Home » Auto/Verkehr, Bilder » 14. Langstrecken WM-Titel für Suzuki

14. Langstrecken WM-Titel für Suzuki






 

Das Suzuki Endurance Racing Team gewinnt im Jubiläumsjahr beim legendären Bol d““Or den 14. Titel in der Motorrad Langstrecken-Weltmeisterschaft.
Zum 30-jährigen Jubiläum der GSX-R und dem 35-jährigen Jubiläum des Suzuki Endurance Racing Teams von Teammanager Dominique Meliand hatte sich die erfolgsverwöhnte französische Mannschaft etwas ganz besonderes einfallen lassen. Um das Jubiläum und den ersten Sieg von SERT vor 35 Jahren zu feiern, ging das Team vor 75.000 Zuschauern beim Bol d““Or mit einer ganz besonderen Lackierung auf der Suzuki GSX-R1000 an den Start. Sowohl das Motorrad, als auch die Lederkombis der drei Piloten Vincent Philippe, Anthony Delhalle und Etienne Masson waren im klassischen blau weißen Look der GS1000R aus dem Jahr 1980 gehalten.
Mit einem Vorsprung von 23 Punkten ins Rennen gegangen, wurde das SERT Team seiner Favoritenrolle in den ersten Stunden vollauf gerecht. An der Spitze liegend, beendete die französische Truppe die ersten 8 Stunden und kassierte dafür einen 10-Punkte Bonus. Kurz danach gab es allerdings unerwartete Schwierigkeiten.
Um 2:00 Uhr morgens zwang ein Problem an der Hinterradachse Philippe zu zwei ungeplanten Boxenstopps. Dabei ging viel Zeit verloren, aber die drei Piloten und die Boxencrew setzten alles daran den Rückstand aufzuholen und den 14. WM-Titel für Suzuki und das Team zu gewinnen.
Am Samstagmorgen hatte sich das Fahrertrio schließlich wieder auf den dritten Platz nach vorne gearbeitet und konnte diesen letztendlich auch ins Ziel bringen – völlig ausreichend um den WM-Titel mit 22 Punkten Vorsprung zu sichern!
„Heute auf dem Podium zu landen und den 14. WM-Titel für Suzuki und das Team zu gewinnen ist ein fantastischer Erfolg für uns und unsere Sponsoren“, zeigte sich Teamchef Meliand begeistert. „Das war eine tolle Saison für uns, denn wir konnten mit dem Titel erneut beweisen, dass die GSX-R1000 ein Sieger-Motorrad ist!“
Auch Vincent Philippe, der seinen 9. WM-Titel zusammen mit dem SERT Team gewonnen hat, zeigte sich überwältigt von dem Erfolg: „Ich bin richtig glücklich! Hier auf dem Treppchen zu stehen und den 14. Titel für das Team und Suzuki in diesem Jubiläumsjahr zu gewinnen ist ein unbeschreibliches Gefühl für uns alle. Ein riesiger Erfolg für das Team, Suzuki und alle unsere Sponsoren.“
Weniger erfolgreich verlief das Rennen in Le Castellet für das Junior Team LMS Suzuki mit den Piloten Baptiste Guittet, Gregg Black und Romain Maitre. Die Mannschaft hatte die Superstock Klasse in den vorherigen Rennen dominiert und war als klarer Titelfavorit ins Rennen gegangen. Ein Sturz von Black zwang das Team jedoch bereits am Samstagabend zur Aufgabe. Trotz dem Ausfall beendete die Mannschaft die Superstock Klase auf Rang 2.
Langstrecken-WM Bol d““Or, Le Castellet/F, Ergebnis:
1. SRC Kawasaki (Kawasaki) 684 Runden, 2. GMT94 Yamaha (Yamaha) 682, 3. SERT ? Vincent Philippe, Anthony Delhalle, Etienne Masson (Suzuki GSX-R1000) 677, 4. Tati Team Beaujolais Racing (Kawasaki) 673, 5. Team Traquer Louit Moto 33 (Kawasaki) 672, 6. BMW Motorrad France Team Penz13 (BMW) 669, 7. Volpker NRT48 & Penz13 by Schubert (BMW) 668, 8. Team 3ART Yam?Avenue (Yamaha) 664, 9. Atomic 68 (Suzuki GSX-R1000) 662, 10. Team AprilMoto Motors Events (Suzuki GSX-R1000) 660
FIM Langstrecken-WM, Endstand: Bitte hier klicken.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1265091

Erstellt von an 21 Sep 2015. geschrieben in Auto/Verkehr, Bilder. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de