Home » Geld » Ascendants Explorationsergebnisse liefern durchweg höhere Zinkäquivalentgehalte!

Ascendants Explorationsergebnisse liefern durchweg höhere Zinkäquivalentgehalte!





Gute Nachrichten gab es auch wieder aus Honduras vom Zink-, Silber- und Bleiproduzent Ascendant Resources (ISIN: CA0435041094 / TSX-V: ASDN). Bei den zuletzt durchgeführten Explorationsarbeiten konnte das Unternehmen gegenüber dem derzeit abgebauten Material durchweg höhere Zinkäquivalentgehalte vorlegen.

Von dem laufenden Untertage-Explorations- und -Ressourcendefinierungs-Bohrprogramm in der Unternehmenseigenen ?El Mochito?-Mine, wurden aus 49 Diamantbohrlöchern 561 Proben aus rund 6.170 Bohrmetern entnommen. Dabei wurden in 41 Bohrlöchern sehr gute Gehalte und Mächtigkeiten entdeckt.

Zu den bisher besten Ergänzungsbohrlöchern gehören z.B. die Bohrungen 10875, 10887 und 10904. In dem Bohrloch 10875 traf Ascendant über 5,5 m 45,5 % ZnÄq (Zinkäquivalent), bzw. 5,2 % Zn (Zink), 2,7 % Pb (Blei), 2.297 g/t Ag (Silber) und 0,98 % Cu (Kupfer). In Bohrloch 10887 wurden über 23,4 m 7,7 % ZnÄq, bzw. 6,5 % Zn, 1,0 % Pb, 24 g/t Ag und 0,04 % Cu vorgefunden, während man in der Bohrung 10904 über 12,2 m 12,6 % ZnÄq, bzw. 6,6 % Zn, 5,6 % Pb, 81 g/t Ag und 0,1 % Cu vorfand.

Ebenfalls sehr gute Strecken und Gehalte lieferten z.B. die Ausfallbohrlöcher 10884, 10880 und 10870. So traf Ascendant im Bohrloch 10884 über 4,1 m auf 11,1 % ZnÄq, bzw. 10,1 % Zn, 0,6 % Pb, 31 g/t Ag und 0,12 % Cu. In Bohrloch 10880 wurden über 5,1 m 7,6 % ZnÄq, bzw. 3,1 % Zn, 2,5 % Pb, 149 g/t Ag und 0,55 % Cu vorgefunden. Das Bohrloch 10870 lieferte über 4,1 m 12,0 % ZnÄq, bzw. 10,0 % Zn, 1,9 % Pb, 95 g/t Ag und 0,17 % Cu.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist, das Zinkäquivalent der Zinkgehalt einschließlich der Blei- und Silbergehalte ist und unter Anwendung bestimmter Metallpreise und angenommenen Gewinnungsraten ermittelt wird. Die angenommenen Metallpreise basieren auf 1,13 USD/lb für Zn, 1,- USD/lb für Pb und 18,- USD/oz Ag. Das zahlbare Metall wurde mit 85 % Zn, 95 % Pb und 69 % Ag beziffert, während man von Gewinnungsraten bei der Raffinierung von 89 % Zn, 74 % Pb und 79 % Ag ausgeht. Die Kupfergehalte befinden derzeit keine Berücksichtigung in der Zinkäquivalentberechnung.

Diese wieder hervorragenden Ergebnisse stimmen die Unternehmensführung und Geologen sehr zuversichtlich, dass die Möglichkeit besteht, die bisherigen Höchstgehalte innerhalb der Abbaubetriebe in kurzer Zeit erheblich zu steigern und die vier Erzkörper ?Palmar Dyke?, ?Santa Elena?, ?Victoria? und ?Esperanza? massiv zu vergrößern.

Ascendant – https://www.youtube.com/watch?v=-AgUp0IFrOY – hat mittlerweile die Daten von etwas mehr als 50 % des geplanten Explorationsprogramms, das sich über rund 33.000 Bohrmeter beläuft, erhalten. Die gesamten veröffentlichten Daten können der Unternehmenswebseite entnommen werden. Niedergebracht werden noch rund 8.000 Bohrmeter, um bis zum Frühjahr 2018 eine neue Mineralreserven- und -ressourcenschätzung gemäß National Instrument 43-101 Standard erstellen zu können.

Der Erzkörper ?Esperanza? wird an seinem westlichen Rand bereits abgebaut, wobei die niedergebrachten Bohrungen eine zusätzliche Erweiterung in Richtung Osten mit ähnlichen Gehalten darstellen. Die anderen drei Erzkörper befinden sich in unmittelbarer Nähe zu bestehenden Gruben und können innerhalb von nur sechs bis zwölf Monaten zugänglich gemacht werden. Alle Erzkörper sind entlang des Streichens und in der Tiefe noch offen.

?Diese weiteren Bohrergebnisse unseres Bohrprogramms 2017 liegt weit über den aktuellen Abbauraten und verdeutlicht das unglaubliche Potenzial für eine zusätzliche hochgradige Zinkmineralisierung in unserem Konzessionsgebiet ?El Mochito??, erklärte Chris Buncic, der Präsident und CEO von Ascendant Resources. ?Ein Teil unserer Theorie im Zuge des Erwerbs der ?El Mochito?-Mine war die großartige Möglichkeit, die Ressourcen und Gehalte innerhalb der Mine beträchtlich zu steigern, gerade in den Bereichen, wo über viele Jahre hinweg keine Exploration betrieben wurde?, fuhr er fort.

Das kurzfristige Bestreben, den Höchstgehalt des zur Mühle gelieferten Erzes zu steigern werde dadurch unterstützt, dass mehrere der untersuchten Gebiete in den kommenden sechs bis zwölf Monaten in Produktion gebracht werden können. Außerdem freue sich das Unternehmen über das Potential der höheren Kupfergehalte, wenngleich aber noch weitere Arbeiten erforderlich seien, um die wirtschaftliche Machbarkeit einer Kupferkonzentratproduktion bewerten zu können.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1537562

Erstellt von an 6 Okt 2017. geschrieben in Geld. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de