Home » Bilder, Kultur » Augsburger The Global Fine Art als wichtigster Leihgeber bei weltgrößter Vivian Maier-Ausstellung

Augsburger The Global Fine Art als wichtigster Leihgeber bei weltgrößter Vivian Maier-Ausstellung






 

Augsburg/Zürich, 29. Februar 2016, Die Arbeiten der scheuen Straßen-Fotografin Vivian Maier, die erst posthum zu Weltruhm gelangte, wurden in den vergangenen vier Jahr auf zahlreichen internationalen Ausstellungen gezeigt. In dieser Woche eröffnet die erste Einzelausstellung zu ihrem Werk in der Schweiz. In der Zürcher Photobastei werden vom 4. März bis 3. April über 150 Abzüge gezeigt. Zugleich ist das die größte Ausstellung, die es zu Vivian Maier weltweit jemals gegeben hat. Ermöglicht wurde dies u.a. durch die Leihgabe der Augsburger The Global Fine Art (TGFAG), die im Firmenbestand eine umfassende Maier-Sammlung führt und zusammen mit ihren Kunden insgesamt 116 Werke zur Verfügung gestellt hat.

Als The Global Fine Art im August 2015 die ersten 91 Werke der „verborgenen Meisterin“ (Neue Zürcher Zeitung), Vivian Maier, direkt in New York erwarb, war für das Augsburger Un-ternehmen noch nicht vorherzusehen, dass dieser Kauf nur sieben Monate später einen we-sentlichen Beitrag zum Gelingen der bis dato weltgrößten Vivian Maier Ausstellung leisten würde. Maiers Ausstellungen rund um den Globus sind Kassenschlager. Ihre Bilder wurden im vergangenen Jahr u.a. in Metropolen wie Mailand, Madrid, Santiago de Chile, New York, London, Seoul und Peking gezeigt. Nun kommen ihre Werke nach Zürich. Zu sehen ist dort zum Teil auch noch nicht ausgestelltes Bildmaterial. Kuratiert wird die Ausstellung – Taking the Long Way Home – in der Zürcher Photobastei von Daniel Blochwitz.

Vivian Maier gilt seit ihrer zufälligen Entdeckung im Jahre 2009 – zugleich das Jahr ihres Todes – als die Bereicherung der letzten Jahre für das Genre künstlerische Fotografie. Experten vertreten die Auffassung, dass die Geschichte der Fotografie neu geschrieben werden muss. Als Nanny lebte sie eher in ärmlichen Verhältnissen und starb auch so. Zu Lebzeiten hatte Maier nie die Begeisterung und Würdigung erfahren, die ihren Ausstellungen nun zuteil wird. Ihre Popularität steigt ständig und nun steht auch ein Besucheransturm in Zürich bevor, der die Organisatoren vor größere Herausforderungen stellt. Allein die Facebook-Seite der Photobastei verzeichnet über 1000 Anmeldungen für die Vernissage am 3. März um 18 Uhr.
So steht also auch für The Global Fine Art, die zuletzt um den Jahreswechsel den britischen Dokumentaristen Chris Killip in der renommierten Münchener Galerie f5,6 gezeigt hatte, eine weitere ganz besondere Ausstellung bevor. Als Unternehmen im Bereich des Kunsthandels haben die Fuggerstädter nicht nur eine große Zahl eigener Maier Motive erworben, sondern vermittelten in den vergangenen Monaten solch exklusive Maier-Werke auch an Kunden in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Die nun zur Verfügung gestellten 116 Motive ent-stammen somit zu einem Teil dem TGFAG-Firmenbestand, zum anderen Teil handelt es sich um Leihgaben von insgesamt 31 Kunden des Augsburger Unternehmens.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1327124

Erstellt von an 29 Feb 2016. geschrieben in Bilder, Kultur. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de