Home » Geld » Avrupa durchteuft weitere Goldmineralisierung bei Slivovo im Kosovo

Avrupa durchteuft weitere Goldmineralisierung bei Slivovo im Kosovo





weitere Goldmineralisierung bei Slivovo im Kosovo

– SLV025 durchteuft 24 Meter mit 11,59 g/t Au, 10,32 g/t Ag

– SLV026 durchteuft 31 Meter mit 3,92 g/t Au, 9,19 g/t Ag

– SLV027 durchteuft 97 Meter mit 7,94 g/t Au, 17,03 g/t Ag

– Ergebnisse aus der Zone Gossan Extension offenbaren neues Potenzial

– Bohrungen in Zusammenhang mit der Earn-In-Phase 3 nahezu abgeschlossen

Avrupa Minerals Ltd. (AVU:TSXV) freut sich, weitere Ergebnisse der Bohrungen in der Zielzone Peshter Gossan beim Projekt Slivovo bekanntzugeben. Das Projekt wird von Avrupa betrieben und von dessen Partner Byrnecut International Ltd. (BIL) finanziert. BIL hat durch die Investition von 1 Millionen in die Exploration des Projekts Slivovo seine Verpflichtungen zum Erwerb einer Beteiligung von 51 Prozent erfüllt.

Das Unternehmen hat nun im Rahmen aller Bohrphasen seit dem vierten Quartal 2014 44 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 4.927 Metern niedergebracht. Die Bohrungen im Zuge der aktuellen Phase des Explorationsprogramms werden mit der Fertigstellung von zwei weiteren Bohrungen mit einer Gesamtlänge von rund 100 Metern abgeschlossen werden.

Die Ergebnisse der Diamantbohrungen SLV020 bis SLV027 liegen nun vor. Die Ergebnisse der drei Bohrungen in der Hauptzone Peshter Gossan belegen die Kontinuität der Goldmineralisierung. SLV025 und SLV026 wurden am östlichen Ende der bekannten Ausmaße der Zone Peshter niedergebracht. SLV027 befindet sich zwischen und parallel zu SLV004 und SLV014. In den folgenden Tabellen sind die Ergebnisse für die Zone Peshter Gossan aufgeführt.

Die Goldmineralisierung ist in erster Linie in gefaltete, verkieselte, entkalkte, dolomitisierte Kieselsteingemisch- bzw. andere mittel- bis grobkörnige Sedimentschichten gebettet. Die Goldmineralisierung steht in räumlichem Zusammenhang mit einer Vielzahl von Sulfidmineralen, scheint sich jedoch zum größten Teil in einer späten Metamorphosephase (Dolomitisierung = magnesiumreiches Carbonatgestein) in Form von Goldkörner – von mikroskopischer Größe bis zu Größen, die mit dem bloßen Auge sichtbar sind – in diesem System abgelagert zu haben.
Ergebnisse der Bohrung SLV025

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/27114/AVU_092115_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1. Bisherige Goldergebnisse von mehr als 0,5 g/t Au.

Anhand dieser und der vorherigen Bohrungen in der Zone Peshter zeichnet sich die Form der Minerallagerstätte langsam als ein von Osten nach Westen verlaufender Block oder Keil ab, der nach Ost-Südosten einfällt. Dieser Mineralblock ist von einer flachwinkligen Überschiebung – mit relativer Bewegungsrichtung von oben (mineralisiertes Gestein) nach Nordwesten – unterzogen und sichtbar abgeschnitten, was nahelegt, dass sich die restliche Mineralisierung potenziell unterhalb der Zone Gossan Extension östlich von Peshter Gossan befinden könnte. Neuen geologischen Auslegungen zufolge könnte die Bewegung dieser flachwinkligen Überschiebung im Bereich von Dutzenden bis Hunderten von Metern liegen.

Im Zuge der jüngsten Bohrungen haben die Geologen des Unternehmens zudem eine neue steile Verwerfung entdeckt, die Peshter Gossan an der östlichen Seite abschneidet. Hinweise auf die Bewegung dieser steilen Verwerfung legen zudem Potenzial für verborgene Mineralisierung im Gebiet Gossan Extension östlich der Verwerfung nahe. Die sichtbare Verschiebung dieser Verwerfung scheint sich im Bereich von insgesamt Dutzenden von Metern zu befinden. Die Ergebnisse der Kernvermessungen und -erprobungen des neuen Materials werden neue Erkenntnisse zum Mineralisierungspotenzial liefern.

Die verbleidenden fünf Bohrungen, SLV-20 bis SLV024, wurden in der Zone Gossan Extension niedergebracht. Die Ergebnisse von SLV020 und SLV024 offenbaren Potenzial für Goldmineralisierung in der Tiefe dieser Zone. Die zunehmenden Erkenntnisse zu den strukturellen Beschänkungen der Erzkörper lassen darauf schließen, dass das Potenzial für verborgene Mineralisierung unterhalb des Tiefenniveaus der aktuellen Bohrungen in mäßiger Tiefe größer ist. Es ist möglich, dass tiefere, anders ausgerichtete Bohrungen das Potenzial im Gebiet Gossan Extension besser prüfen können.

Nachstehend finden Sie die Ergebnisse der Bohrungen im Zielgebiet Gossan Extension.

Ergebnisse der Bohrung SLV020

In den nächsten vier bis sechs Wochen werden weitere Ergebnisse gemeldet werden, sobald diese verfügbar sind. Das Beratungsunternehmen Mining Plus aus Perth (Australien) tabellarisiert und erfasst derzeit sämtliche Projektdaten, um die Entwicklung eines Ressourcenmodells für die Zone Peshter Gossan voranzubringen. Die erste Ressourcenschätzung soll voraussichtlich Mitte des vierten Quartals 2015 fertiggestellt werden.

Avrupa Minerals Ltd. ist ein wachstumsorientiertes Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen, das sich intensiv mit der Entdeckung hochwertiger Rohstofflagerstätten in politisch stabilen und aussichtsreichen Regionen Europas (u.a. Portugal, Kosovo und Deutschland) beschäftigt und dabei ein Projektgenerierungsmodell anwendet.

Das Unternehmen besitzt zurzeit 9 Explorationskonzessionen in drei europäischen Ländern, davon 6 in Portugal (3.821 km²), 2 im Kosovo (47 km²) und eine in Deutschland (307 km²). Avrupa hat in Portugal und im Kosovo folgende vier Joint Venture-Projekte:

– das Alvalade JV mit Colt Resources, das aus einer Konzession im Iberischen Pyritgürtel im Süden Portugals (kupferhaltige Massivsulfidlagerstätten) besteht;

– das Covas-JV mit Blackheath Resources, das sich auf eine Konzession im Norden Portugals (intrusionsbezogene Wolfram-Lagerstätten) bezieht;

– das Alvito JV mit Lowell Copper, das aus einer Konzession in der Zone Ossa Morena im Süden Portugals (Eisenoxid-Kupfer-Gold-, massive Sulfid- und edelmetallhaltige epithermale Lagerstätten) besteht; und

– das Slivovo-JV mit Byrnecut International für eine Konzession im zentralen Kosovo (Gold in Verbindung mit in Karbonatsedimentgestein eingebetteten Lagerstätten im Mineraltrend Vardar);

Avrupa arbeitet derzeit daran, andere Edel- und Basismetallziele in verschiedenen Bereichen seiner anderen Konzessionen bis zur JV-Reife auszubauen, um potentielle Partner für projektspezifische und/oder regionale Explorationsprogramme zu gewinnen.

Weitere Informationen erhalten Sie über Avrupa Minerals Ltd. unter der Rufnummer +1-604-687-3520 oder auf unserer Website unter www.avrupaminerals.com.

Für das Board:

Paul W. Kuhn
President Director

Avrupa Minerals Ltd.

410 – 325 Howe Street
Vancouver
BC Kanada V6C 1Z7

T: (604) 687-3520-
F: (888) 889-4874

TSX-V: AVU
Frankfurt: 8AM

Diese Pressemitteilung wurde vom Management des Unternehmens erstellt, welches auch die volle Verantwortung für deren Inhalt übernimmt. Paul W. Kuhn, President und CEO von Avrupa Minerals, ein lizenzierter Fachgeologe und eingetragenes Mitglied der Society of Mining Engineers, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 der Canadian Securities Administrators verantwortlich. Er hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft. Herr Kuhn, die qualifizierte Person, hat den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemitteilung nicht nur geprüft, sondern auch erstellt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1265393

Erstellt von an 22 Sep 2015. geschrieben in Geld. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de