Home » Allgemein » BERLINER MORGENPOST: Warnung vor Fallstricken / Kommentar von Andreas Abel zu: Senat will Berliner Zweckentfremdungsverbot verschärfen

BERLINER MORGENPOST: Warnung vor Fallstricken / Kommentar von Andreas Abel zu: Senat will Berliner Zweckentfremdungsverbot verschärfen





Der Senat will das Gesetz ändern, mit dem das
Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum durchgesetzt werden soll und
das vor allem gegen die vielen Tausend Ferienwohnungen gerichtet ist.
Die neue Regelung sorgt nun also für „Waffengleichheit“ zwischen den
Betreibern, die für ihre Ferienwohnung frühzeitig um eine Genehmigung
nachgesucht haben, und denjenigen, die listig bis „auf den letzten
Drücker“ warten wollten. Die zentrale Frage ist, wie viele
Ferienwohnungen in Berlin gebraucht werden und wie viele die Stadt
vertragen kann. Es ist richtig, in einer Stadt mit großem Mangel an
bezahlbaren Wohnungen Wildwuchs konsequent zu beschneiden. Es wäre
fatal, wenn juristische Fallstricke das Gesetz zur Zweckentfremdung
in wesentlichen Punkten wirkungslos machten.

Der vollständige Kommentar unter: www.morgenpost.de/205817077

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1268891

Erstellt von an 29 Sep 2015. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de