Home » Geld » Bundesminister Gabriel empfängt Industrieminister Al-Darraji zur Deutsch-Irakischen Gemischten Wirtschaftskommission

Bundesminister Gabriel empfängt Industrieminister Al-Darraji zur Deutsch-Irakischen Gemischten Wirtschaftskommission





Heute findet die siebte Sitzung der Deutsch-Irakischen Gemischten Wirtschaftskommission im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Die Ko-Vorsitzenden der Kommission, Bundesminister Sigmar Gabriel und der irakische Industrieminister, Mohammed Al-Darraji, treffen sich zu einem bilateralen Gespräch und unterzeichnen gemeinsam das Protokoll der Sitzung.

Bundesminister Gabriel: „Irak ist für Deutschland ein wichtiger Partner in der Region des Nahen und Mittleren Ostens. Das Land steht vor großen politischen, wirtschaftlichen und humanitären Herausforderungen. Es ist bemerkenswert, dass die irakische Regierung unter den aktuellen schwierigen Bedingungen weiter an ihren mutigen Reformvorhaben festhält. Langfristig muss die wirtschaftliche Entwicklung in der gesamten Region vorangebracht werden. Denn die Menschen vor Ort brauchen eine Perspektive für die Zukunft. Und genau deshalb ist die heutige Sitzung der Gemischten Wirtschaftskommission besonders wichtig. Wir haben herausgearbeitet, in welchen Bereichen wir intensiver kooperieren können. Wir sehen unter anderem Potential im Energiesektor, im Umweltbereich, in der Gesundheitswirtschaft, bei Agrobusiness und Infrastrukturprojekten und bei der Verbesserung der Investitionsbedingungen.“

Seit der letzten Sitzung der Gemischten Wirtschaftskommission im Jahr 2011 ist der bilaterale Handel um 6,4 % auf 1,6 Mrd. EUR in 2014 gestiegen (438 Mio. Importe und 1,15 Mrd. Exporte). Der bilaterale Handel hat im Jahr 2014 um 13,4 % abgenommen. Die Gemischte Wirtschaftskommission findet abwechselnd in Deutschland und Irak statt.

Irak plant umfangreiche Wirtschaftsreformen. Kernstück soll unter anderem die Unterstützung bzw. Schaffung von privaten Unternehmen sein. Hierzu wurden verschiedene Kreditprogramme von der irakischen Regierung initiiert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI)

Scharnhorststr. 34-37

11019 Berlin

Deutschland

Telefon: 030 18 615-6121

Telefax: 030 18 615-7020

Mail: pressestelle@bmwi.bund.de

URL: http://www.bmwi.de

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1268665

Erstellt von an 29 Sep 2015. geschrieben in Geld. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de