Home » Bilder, Geld » Cathay Pacific veröffentlicht Halbjahresergebnisse 2017

Cathay Pacific veröffentlicht Halbjahresergebnisse 2017






 

Hong Kong/Frankfurt, 17. August 2017. Die Cathay Pacific Gruppe verzeichnete im ersten Halbjahr 2017 einen anteiligen Verlust in Höhe von 2,051 Mrd. HK$. Dies steht im Vergleich zu einem Gewinn von 353 Mio. HK$ im ersten Halbjahr 2016. Der Verlust pro Aktie lag bei 52,1 HK Cent im Vergleich zu einem Gewinn von 9,0 HK Cent pro Aktie in den ersten sechs Monaten des Vorjahres.
Grundlegende strukturelle Veränderungen in der Airline-Branche beeinflussen weiterhin das Betriebsumfeld. Der intensive Wettbewerb mit anderen Fluggesellschaften beeinflusste das Betriebsergebnis des Konzerns im ersten Halbjahr 2017 am signifikantesten. Andere nachteilige Faktoren waren höhere Treibstoffpreise, der negative Effekt durch die Stärke des Hongkong-Dollars gegenüber anderen Währungen sowie höhere Wartungskosten für die Flugzeuge.
• Passagiergeschäft
In den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 betrug der Umsatz im Passagiergeschäft 32,105 Mrd. HK$ – ein Rückgang um 3,9% im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2016. Die Kapazität stieg um 1,1%, durch die Einführung einer neuen Strecke nach Tel Aviv sowie zusätzliche Frequenzen auf anderen Strecken. Die Auslastung erhöhte sich um 0,2 Prozentpunkte auf 84,7%. Der Ertrag sank um 5,2% auf 51,5 HK Cent, was durch einen intensiven Wettbewerb in allen Reiseklassen sowie die negativen Auswirkungen durch den starken Hongkong-Dollar gegenüber anderen Währungen bedingt war.
• Frachtgeschäft
Der Cargo-Umsatz verbesserte sich, was die starke Nachfrage widerspiegelt. Die beförderte Tonnage wuchs schneller als die Kapazität. Der Ertrag profitierte von der Wiederaufnahme (ab April) der Treibstoffzuschläge sowie der steigenden Nachfrage nach Exporten aus China. Die Nachfrage nach Frachtbeförderung innerhalb Asiens war insgesamt stärker und die Nachfrage auf europäischen Strecken wuchs. Der Frachtumsatz des Konzerns betrug im ersten Halbjahr dieses Jahres 10,515 Mrd. HK$, ein Anstieg von 11,7% gegenüber dem gleichen Zeitraum in 2016. Die Frachtkapazität von Cathay Pacific und Cathay Dragon stieg um 2,3%. Der Ladefaktor erhöhte sich um 4,0 Prozentpunkte auf 66,2%. Die Tonnage erhöhte sich um 11,5%. Der Ertrag stieg um 4,4% auf 1,66 HK$.
• Kosten
Die Kerosinkosten für Cathay Pacific und Cathay Dragon (vor dem Fuel Hedging) erhöhten sich im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 um 2,871 Mrd. HK$ (33,4 %), was einer Steigerung der durchschnittlichen Kerosinpreise um 31,5 % und des Verbrauchs um 1,6 % entspricht. Kerosin ist der größte Kostenfaktor des Unternehmens mit anteiligen 30,4 % an den gesamten Betriebskosten im ersten Halbjahr 2017 (gegenüber 29,1 % im gleichen Zeitraum 2016). Kerosinpreisabsicherungsverluste wurden reduziert. Nach Berücksichtigung letzterer erhöhten sich die Kerosinkosten gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 um 1,678 Mrd. HK$ (12,7 %).
Es gab einen Anstieg der nicht treibstoffbezogenen Kosten um 2,8 % pro verfügbarem Tonnenkilometer. Ohne Kerosin und einmalige Sonderaufwendungen betrug der Anstieg 0,5 %. Kosteneinsparungen gleichen höhere Flugzeugwartungs- und Abschreibungskosten sowie Finanzaufwendungen aus.
Überlastungen am Internatoinalen Flughafen in Hong Kong und Flugsicherungsbeschränkungen in der Region Großchina erlegen dem Konzern weitere Kosten auf. Cathay Pacific Airways ist bestrebt, die Zuverlässigkeit des Betriebs zu verbessern. Dies spiegelt sich in einer Verbesserung der Pünktlichkeit (On-time Performace) um 1,7 Prozentpunkte zwischen den ersten Halbjahren 2016 und 2017 wider.
• Streckennetz
Im März 2017 startete Cathay Pacific neue Passagierflüge nach Tel Aviv, die gut vom Markt angenommen wurden. Darüber hinaus wurden saisonale Flüge nach Barcelona im Juli eingeführt. Im Dezember wird Cathay Pacific saisonale Flüge nach Christchurch (Neuseeland) einführen. Bis dato wurden in 2017 die Frequenzen nach Adelaide, Boston, Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt, London-Gatwick, Manchester, Toronto (zwischen Juni und August) sowie Vancouver erhöht. Im Laufe des Jahres steigen auch die Frequenzen nach Madrid, Paris und San Francisco. Im März wurden die Flüge nach Riad gestrichen; im Mai die Flüge nach Kuala Lumpur. Diese übernahm die Tochtergesellschaft Cathay Dragon. Ab Oktober wird Cathay Dragon die Flüge nach Tokio Haneda einstellen. Anstatt zwei Mal die Woche, wird Cathay Pacific im September dreimal wöchentlich eine Frachtverbindung nach Portland/Oregon anbieten.
• Flotte
In den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 wurden sechs Airbus A350-900 Flugzeuge sowie eine weitere Maschine im Juli ausgeliefert. Cathay Pacific verfügt derzeit über 17 Airbus A350-900 und wird im Laufe des Jahres weitere fünf Flugzeuge dieses Typs erhalten. Die letzten vier Airbus A340-300 Maschinen wurden im ersten Halbjahr ausgemustert. Im Juni verließ eine Boeing 747-400BCF die Flotte und Cathay Pacific übernahm zwei Boeing 747-8F Frachtflugzeuge von Atlas Air Worldwide in Form eines Wet-Lease.
• Produkt
Die Airbus A350 Flugzeuge haben niedrigere Betriebskosten als bestehende Flugzeuge und es gibt eine positive Ressonanz von Seiten der Kunden. Die Maschinen verfügen über ein komplett neues Kabinenprodukt, mit neuen Sitzen, einem modernen Bordunterhaltungssystem sowie Inflight-Konnektivität (WLAN) für Passagiere mit mobilen Geräten. Die G16 Lounge am Hong Kong International Airport wird derzeit umfangreich renoviert. Im vierten Quartal 2017 plant Cathay Pacific die Eröffnung einer neuen Lounge am Flughafen Changi in Singapur.
Weitere Informationen unter: www.cathaypacific.com/de

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1521394

Erstellt von an 17 Aug 2017. geschrieben in Bilder, Geld. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de