Home » Auto/Verkehr » Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche: „Es ist wichtig, dass wir hier auf der IAA zu all den Themen, die uns beschäftigen, zukunftsweisende Antworten präsentieren können“ (AUDIO)

Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche: „Es ist wichtig, dass wir hier auf der IAA zu all den Themen, die uns beschäftigen, zukunftsweisende Antworten präsentieren können“ (AUDIO)





Dr. Dieter Zetsche im Interview über Impulse und Signale, die von
der heute beginnenden Messe ausgehen, über das Robotaxi smart vision
EQ fortwo, den ersten Blick auf die neue Kompaktwagen-Generation mit
dem EQA und über die aktuellen Marktzahlen INTERVIEW MIT DR. DIETER
ZETSCHE

Anmoderation:

Mit Pressekonferenzen im Viertelstundentakt startet heute in
Frankfurt die weltgrößte Mobilitätsmesse IAA. Um 9 Uhr 35 präsentiert
Mercedes-Benz seine Weltpremieren, darunter das Conceptcar der neuen
A-Klasse als vollelektrisches Fahrzeug. Im Interview mit Daimler-Chef
Dr. Dieter Zetsche haben wir uns außerdem über das Robotaxi smart
vision EQ fortwo, über die Herausforderungen, vor denen die
Automobilwirtschaft steht und die aktuellen Marktzahlen unterhalten:

1. Herr Dr. Zetsche, die IAA 2017 wird nach all den Diskussionen
der letzten Monate eine sehr wichtige IAA. Welche Impulse und welche
Signale werden von Frankfurt ausgehen?

Es ist klar, dass wir in den vergangen Monaten viel über Vertrauen
und auch Vertrauensverlust gesprochen haben. Wir haben uns sehr stark
mit der Vergangenheit beschäftigt. Das war sicherlich auch richtig
und notwendig aber es ist auch richtig, dass wir die vielen
Herausforderungen und Chancen, die für uns alle gemeinsam vor uns
liegen, nur in der Zukunft meistern werden. Und deshalb glaube ich,
dass es wichtig ist, dass wir hier auf der IAA zu all den Themen die
uns beschäftigen, zukunftsweisende Antworten präsentieren können oder
zumindest zeigen können, dass wir im richtigen Korridor unterwegs
sind. Und ich glaube diese Chance werden wir hier auf der IAA nutzen.
(0““38)

2. Welche Themen stellt Ihr Unternehmen auf dieser IAA in den
Mittelpunkt?

Sicherlich ist das Akronym, das wir geschaffen haben – CASE – die
Gesamtüberschrift. Das umfasst eben die Konnektivität, das autonome
Fahren und die shared mobility und die Elektromobilisierung. Zu allen
Themen leisten die Fahrzeuge die wir hier zeigen, die Themen über die
wir hier sprechen, wichtige Beiträge. (0““20)

3. Und welche Fahrzeug-Highlights zeigt Mercedes-Benz hier in
Frankfurt?

Wenn man an einem Ende des Spektrums beginnt, ist der smart vision
EQ fortwo, das Fahrzeug was am ehesten die Synthese aus den vier
CASE-Richtungen demonstriert. Das Fahrzeug fährt selbstverständlich
voll elektrisch, wie es ja smart in all seinen Versionen heute schon
tut. Das Fahrzeug wird natürlich geteilt, wie es car2go heute
demonstriert. Aber hier kommt jetzt eine ganz entscheidende
Komponente hinzu und zwar das Robotaxi – das vollautonome Fahren. Ich
glaube wir haben auf eine sehr unterhaltsame Form zeigen können, wie
sich diese Fähigkeiten und Eigenschaften ergänzen und wie sie das
Leben der Menschen erleichtern und erfreulicher machen können. All
diese Themen konnten wir mit diesem Konzept zeigen und das wird die
Realität in wenigen Jahren sein. (0““48)

4. Außerdem zeigen Sie heute einen ersten Blick auf die neue
Kompaktklasse. Was zeichnet das Concept EQA aus?

Wir haben ja gesagt, dass wir unser gesamtes Portfolio mit den
Volumentypen auch als vollelektrische Fahrzeuge adressieren werden
und da ist natürlich das Kompaktsegment mit den größten Stückzahlen
für uns ein ganz wichtiger Baustein. Insofern ist das EQA, was wir
hier vorstellen, nicht nur ein superschönes und schickes Auto,
sondern natürlich auch von der Technologie, die darin enthalten ist,
von der Reichweite, die wir in dem Fall primär für den urbanen
Verkehr anbieten können, ein sehr, sehr attraktives vollelektrisches
Fahrzeug. (0““35)

5. Werfen wir noch einen Blick auf die Marktzahlen: Wie gut stehen
Sie mit Ihrem Unternehmen zum Start der IAA da?

Wir sind bis August um knapp 13 Prozent mit der Marke Mercedes und
um knapp 12 Prozent mit der Kombination aus Mercedes und smart
gewachsen. Das ist signifikant mehr, als unsere Hauptwettbewerber
dies aufweisen können. Wir sind mit weitem Abstand zahlenmäßig am
erfolgreichsten. Aber es ist natürlich ganz wichtig, dass wir dieses
auf dem strategischen Rendite-Niveau erreichen, das wir uns gesetzt
haben, über zehn Prozent Return on Sales, und damit klar beweisen,
dass wir diese Fahrzeuge verkaufen, weil die Kunden diese Fahrzeuge
haben wollen – und nicht, weil wir versuchen, sie in den Markt zu
drücken.(0““38)

6. Und wie liefen die Geschäfte in China und den USA?

Der US-amerikanische Markt ist derzeit als Markt verhaltener,
bewegte sich phasenweise seitwärts, jetzt eher rückwärts. Der August
war als Markt relativ schwach. Gleichzeitig ist dort eine weitere
Strukturveränderung hin zu den sogenannten Light trucks, Pick-ups,
Minivans und SUVs zu verzeichnen – und weg von den Limousinen. Alles
in allem schlagen wir uns im Wettbewerbsumfeld der Premiumfahrzeuge
dort am besten und haben auch die Nummer-1-Position. China ist etwas
ganz anderes. Dort ist das Wachstum wieder und wieder und auch dieses
Jahr sehr beachtlich im Gesamtmarkt. Wir schlagen allerdings auch
dieses Wachstum noch signifikant mit über 30 Prozent. Bis zum August
haben wir, was vor kurzer Zeit noch undenkbar war, momentan die Nase
vorn, was den Vergleich zu den Hauptwettbewerbern angeht, was das
Volumen in China angeht, das war eine Aufholjagd ohnegleichen. Jetzt
schauen wir mal, wie es am Jahresende ausgeht. Aber das ist
unabhängig davon, dass wir in China sehr, sehr erfreulich unseren Weg
gehen, und zwar mit auf den Markt zugeschnittenen Produkten, mit
großer Hinwendung zu dem Kunden und insgesamt einer erfolgreichen
Strategie.(1““10)

Abmoderation:

Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche im Interview zu den wichtigsten
Themen dieser IAA, die heute mit dem ersten Pressetag begonnen hat.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
Mercedes-Benz: Jörg Howe, 0711 17 41341
Karin Buchmann, 0711 17 58317
all4radio: Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1528867

Erstellt von an 12 Sep 2017. geschrieben in Auto/Verkehr. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de