Home » Reise/Touristik » Das Gastronomiekonzept des Hotel Schloss Pontresina

Das Gastronomiekonzept des Hotel Schloss Pontresina





München/Pontresina – Im Hotel Schloss Pontresina Family & Spa im Oberengadin werden kulinarische Klassiker der Schweiz in neuem Gewand serviert. Die wichtigste Zutat im Gastronomiekonzept des verantwortlichen Sternekochs Andrea Ribaldone ist aber Traditionsbewusstsein.

Ribaldone erlangte Bekanntheit durch sein mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant „I Due Buoi“ in Alessandria in Norditalien. Seit zwei Jahren zeichnet er für das Gastronomiekonzept der JSH Hotels Collection verantwortlich. Für jedes der 14 Hotels der Gruppe hat der Spitzenkoch ein eigenes Konzept entworfen, das sich auf die Tradition des jeweiligen Ortes beruft und in dem hauptsächlich lokale Zutaten Verwendung finden. „In meiner Küche findet man keine gefrorenen Produkte“, so Ribaldone. Er sucht immer typische Zutaten der Region, die am besten zu seiner kulinarischen Vision passen und entwickelt daraufhin die Rezepte.

Cucina povera und die kulinarische Tradition der Berge

Für die Umsetzung des Ribaldone-Konzepts im Hotel Schloss Pontresina ist Küchenchef Giorgio Lecchi mit seinem neunköpfigen Team zuständig. In der Küche des Vier-Sterne-Hotels fusionieren traditionelle Schweizer Zutaten mit italienischen Elementen. Käse der umliegenden Sennereien, Wild aus den Wäldern der Oberengadiner Bergwelt oder Fisch aus den Gewässern um Pontresina werden mit italienischen Aromen vereint. Auf der Speisekarte finden sich viele dieser Kombinationen. Am besten drückt dies laut Ribaldone sein Rezept für Kaninchen mit Rüben aus: „Das Gericht verbindet die kulinarische Tradition der Berge mit der italienischen „cucina povera“, der typischen Armenküche des südeuropäischen Landes.“ Seinen Kochstil mit der Oberengadiner Küche zu kreuzen und ihn dabei nicht zu verlieren, ist für Andrea Ribaldone nicht immer leicht – aber es funktioniert: „Auf meiner ständigen Suche nach Qualität erinnere ich mich stets an meine italienischen Wurzeln.“

Dinieren mit Bergpanorama

Ribaldones Küche genießen die Gäste in den zwei Speisesälen und auf der Sonnenterasse des Hotels mit Blick auf die Gipfel der Berninagruppe. Das Frühstücksbuffet findet im „Caliz-Saal“ statt und bietet eine große Auswahl an hausgemachten Kleingebäck, Brot und Marmeladen, Eierspeisen, sowie Wurst- und Käsespezialitäten aus dem Engadin. À-la-carte-Speisen ergänzen das Buffet. Auf der Hotelterrasse können die Besucher in den Sommermonaten bei gutem Wetter an der „Terrace Bar“ leichte Speisen, wie Snacks und Salate, zum Lunch bestellen. Zudem bietet das Hotel Schloss Pontresina seinen Gästen im Sommer ein spezielles Dinner-Menü im Saal „Savur“ mit einem Vorspeisen- und Salatbuffet sowie einer À-la-carte-Auswahl von verschiedenen Zwischen- und Hauptgängen als auch Desserts an. Auch Barbecue-Events finden in der warmen Jahreszeit statt.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1477127

Erstellt von an 5 Apr 2017. geschrieben in Reise/Touristik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de