Home » Bilder, Bildung/Job » Das Vorsemester Medizin ermöglicht ein Medizinstudium im Ausland

Das Vorsemester Medizin ermöglicht ein Medizinstudium im Ausland






 

Das Medizinstudium ist sehr attraktiv für Menschen, die sich Selbstverwirklichung und einen nachhaltigen Einfluss auf die Gesellschaft wünschen.
In Deutschland allerdings sind die Zulassungsvoraussetzungen für ein Medizinstudium sehr schwer und machen eine Aufnahme an die medizinischen Fakultäten fast unmöglich. 2015 lag in 14 Bundesländern der geforderte NC für ein Medizinstudium bei 1,0.
Um ihren Traum trotzdem zu verwirklichen, entscheiden sich viele Studenten für ein Medizinstudium im Ausland.
Viele führende europäische Universitäten bieten ein Medizinstudium auf Englisch an.
Die Voraussetzungen für ein Medizinstudium an diesen Fakultäten ist lediglich ein Abitur und eine Aufnahmeprüfung. Diese Aufnahmeprüfung ist nicht einfach, doch durch ein Vorsemester Medizin erhöhen die angehenden Studenten ihre Erfolgschancen deutlich.
Ein Vorbereitungskurs auf den Aufnahmetest wird zum Beispiel von Medical Doctor International Studies angeboten.
Der Kurs vermittelt relevante Kenntnisse in Physik, Chemie, Biologie, Anatomie, Physiologie und bei Bedarf auch in Erste-Hilfe-Maßnahmen. Der Kurs bereitet die Schüler auf Studieninhalte vor sowie auf den Alltag eines Medizinstudium im Ausland.

Medizin studieren ohne NC

Medizinische Fakultäten im europäischen Ausland setzen einen Abiturabschluss voraus, der erreichte NC ist dabei jedoch nebensächlich. Ein Medizin Studium ohne NC ist deshalb nur im europäischen Ausland möglich.
Es wird dort eher Wert auf gute Noten in den wissenschaftlichen Fächern, wie Biologie, Chemie und Physik gelegt. Der Aufnahmetest beinhaltet Fragen zu Themen der Biologie, Chemie, Physik und Anatomie. Eine weitere Voraussetzung für ein Medizinstudium im Ausland sind gute Englischkenntnisse.

Ein Vorbereitungskurs Medizin bildet die ideale Voraussetzung, um den Aufnahmetest an der gewünschten medizinischen Universität im Ausland zu bestehen und er bereitet einen auf Lerninhalte des Medizinstudium im Ausland und die erfolgreiche Integration in das studentische Leben vor.

Man sollte sich für ein Vorsemester Medizin entscheiden, welches von einem professionellen Team aus Doktoren, erfahrenen Medizinstudenten und Sanitätern durchgeführt wird. Die Unterrichtssprache des Vorbereitungskurses sollte Englisch sein, um die eigenen englischen Sprachkenntnisse zu stärken sowie um sich mit spezifischer Terminologie vertraut zu machen. Die Kursinhalte sollten Grundkenntnisse in Physik, Chemie, Biologie, Anatomie und Physiologie vermitteln. Vielen Medizinstudenten fehlen diese Grundkenntnisse und die Lerninhalte des ersten Studienjahres bereiten ihnen Schwierigkeiten. Der Vorbereitungskurs Medizin hilft bei der Aufnahme an der gewünschten Universität im Ausland, aber ist auch eine gute Vorbereitung auf die erfolgreiche und problemlose Bewältigung des ersten Studienjahres, welches generell als eine große Herausforderung gilt.

Medizinstudium Europa – führende Universitäten

Einige der Top-Universitäten Europas bieten für internationale Studenten ein Medizinstudium auf Englisch an. Diese Universitäten sitzen unter Anderem in Tschechien, Ungarn, Rumänien, Polen, Litauen, Russland, Italien oder in der Ukraine. Die Absolventen des Vorsemester Medizin können wählen, in welchem Land und an welcher Universität sie studieren wollen.
Der Vorbereitungskurs Medizinstudium informiert über Aspekte des Studiums in dem von Ihnen bevorzugten Land und dessen Universitäten sowie deren Zulassungsvoraussetzungen und Studieninhalte. Außerdem werden wichtige und praktische Informationen zum Alltag und Einleben im gewählten Land vermittelt.
Im Folgenden finden Sie Beispiele für Universitäten, die ein englischsprachiges Medizinstudium im Ausland anbieten.

Medizinstudium Tschechien

Tschechien hat etwa 10 Millionen Einwohner und ist Mitglied der EU. Die Hauptstadt Prag ist bekannt für ihre Schönheit und kulturelle Vielfalt. In der tschechischen Republik gibt es viele hoch angesehene Universitäten, bei denen internationale Studenten herzlich willkommen sind. Ein Zahnmedizinstudium, Veterinärstudium oder ein Studium der Allgemeinmedizin auf Englisch werden unter Anderem von der Karls-Universität in Prag, der Masaryk Universität in Brünn, der Universität Pilsen oder von der Universität für Veterinärmedizin und Pharmazeutische Wissenschaften in Brünn angeboten.

Medizinstudium Ungarn

Ungarn hat etwa 10 Millionen Einwohner und ist Mitglied der EU. Die Hauptstadt ist Budapest. Ein Medizinstudium in Ungarn gilt als besonders qualitativ und entspricht den höchsten europäischen Standards. Ein ungarischer Universitätsabschluss wird von der Europäischen Union sowie in den USA anerkannt. Deshalb studieren in Ungarn relativ viele amerikanische Studenten. Ein Medizinstudium auf Englisch kann zum Beispiel an der Universität Szeged, der Universität Debrecen, der Universität Semmelweis oder der Universität Pécs absolviert werden. Es werden dort das Studium der Allgemeinmedizin, das Zahnmedizinstudium oder das Pharmaziestudium angeboten.
Um für ein Medizin Studium in Ungarn zugelassen zu werden, muss man einen Aufnahmetest bestehen, in dem Wissen in den Bereichen Biologie, Chemie, Physik und Anatomie geprüft wird. Die Tests erfolgen in schriftlicher Form. An der Universität Debrecen wird der Zulassungstest verbal durchgeführt, zusätzlich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch.

Medizin in Rumänien studieren

Rumänien hat etwa 20 Millionen Einwohner und ist Mitglied der EU. Die Hauptstadt ist Bukarest und derzeit gibt es dort mehr als 40 Universitäten. Zwei davon bieten ein Medizinstudium auf Englisch an: die Universität für Medizin und Pharmazie Cluj Napoca und die Universität für Medizin und Pharmazie Iași. Die Studiengebühren sind erschwinglich und zudem sind die Lebenshaltungskosten in Rumänien günstiger als in den Nachbarstaaten.

Medizinstudium Italien

Italien gilt als eines der Kultur- und Bildungszentren der Welt. Es gibt dort verschiedene Elite-Universitäten, welche zu den Weltbesten gehören. Medizin studieren in Italien bietet die Möglichkeit, an führenden akademischen Institutionen sowie in einem der schönsten Länder Europas zu studieren. Relativ geringe Studiengebühren (ca 1000 € pro Jahr) sowie einfache Zulassungsbedingungen machen das Medizinstudium Italien noch attraktiver. Ein Medizinstudium auf Englisch wird angeboten von der Universität La Sapienza in Rom und der Universität Pavia. Andere Universitäten für Medizin in Italien setzen Sprachkenntnisse in Italienisch voraus.
Der italienische Universitätsabschluss ist in der Europäischen Union und in den USA anerkannt.

Richtige Vorbereitung auf das Medizinstudium Ausland

Falls Sie sich für das Medizinstudium ohne NC im Ausland interessieren, unterschätzen Sie bitte nicht die Aufnahmeprüfungen der Universitäten. Überlassen Sie Ihr Schicksal nicht dem Zufall, sondern bereiten Sie sich gut darauf vor. Ein Vorsemester Medizin ist unverzichtbar und gewährleistet, dass Sie in dem von Ihnen gewünschten Land an der bevorzugten Universität studieren können.
Der Vorbereitungskurs erleichtert außerdem die Bewältigung des ersten Studienjahres, indem bereits Grundkenntnissen des relevanten Lehrstoffes vermittelt sowie praktische Alltagstipps für das Leben im Ausland gegeben werden.
So kann der Traum vom Medizinstudium im Ausland problem- und hürdenfrei verwirklicht werden.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1378253

Erstellt von an 9 Jul 2016. geschrieben in Bilder, Bildung/Job. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de