Home » Bilder, Reise/Touristik » Der Sommer in einer Sprachschule in Valencia – welche Höhepunkte erwarten uns noch?

Der Sommer in einer Sprachschule in Valencia – welche Höhepunkte erwarten uns noch?






 

Valencia. Viel konnten die Sprachschüler in einer Spanisch Sprachschule in Valencia im Laufe der letzten Wochen schon erleben: Vom gemeinsamen Besuch im Wasserpark Aquopolis über die Fiesta der Johannisnacht bishin zum Stierlauf in Picassent haben sie so einiges von der spanischen Kultur kennengelernt. Und doch gibt es eine große Zahl an Highlights, die noch vor uns liegen, und auf keinen Fall verpasst werden sollten! Schließlich geht es in einer Sprachschule nicht nur um die Sprache an sich, sondern auch um das spanische Leben.
Für die Naturliebhaber und Sportlichen unter den Schülern, die sich nach dem Sprachunterricht auspowern und gleichzeitig Neues dazulernen möchten, bieten sich zum Beispiel wunderschöne Wanderungen an: Im Februar geht es zur Cova Tallada, einer Bucht nahe der Küstenstadt Denia, oder zur Cala Llebeig, einer weiteren Bucht ca anderthalb Stunden von Valencia entfernt. Ein anderes, sehenswertes Ziel ist der Gorgo de la escalera, ein Canon, in dessen Fluss man in einem fantastischen Ambiente gut schwimmen gehen kann. Hier erleben die Sprachschüler gemeinsam Abenteuer und kommen sich näher, während sie ganz nebenbei ihr Spanisch verbessern.
Auch für die Neugierigsten unter ihnen ist etwas dabei: Verpasst in Valencia nicht die berühmte Tomatina am Ende des Monats August, wo Ihr die altbekannte Tomatenschlacht auf ganz neue, internationale Weise erleben könnt! Dieses Event ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn hier trifft eine Tradition auf Spaß für Menschen aus allen Ländern. Im Grunde geht es darum, sich innerhalb einer Stunde gegenseitig mit überreifen Tomaten zu bewerfen, das alles begleitet von viel Spaß und guter Laune.
Anfang September geht es mit der guten Laune gleich weiter: Denn dann findet der Carnaval de Rafelbuñol statt, eine Fiesta, bei der man die ganze Nacht über zu guter Musik tanzt und sich, wie für Karneval üblich, ausgefallen, lustig oder auch gruselig verkleidet.
Die Sprachschüler in Valencia, die es lieber ruhiger angehen lassen wollen, können auch einem der Umzüge der Mauren und Christen beiwohnen: Im August kann man beispielweise in Onteniente oder in Calpe einer Prozession zuschauen und die Kostüme bewundern, oder in Almàssera oder Almanara sogar selber mitlaufen. Ein einmaliges Erlebnis, bei dem man wunderbar in die traditionelle Kultur Spaniens und seiner Einheimischen eintauchen kann.
Und wer mit der Spanisch Sprachschule etwas wirklich atemberaubendes an der Küste Spaniens sehen möchte, kann im Dezember den Penyal d““Ifac besteigen. Das ist ein Fels, der zu einem Naturschutzgebiet erklärt wurde und von dem man heutzutage eine atemberaubende Aussicht auf das Meer und die umliegenden Landschaften hat. Ein wunderbares Highlight zum Abschluss des Jahres, das noch keiner der Sprachschüler bereut hat.
Man sieht, ein Besuch in der Spanisch Sprachschule Costa de Valencia lohnt sich das ganze Jahr über. Hier findet sich für jeden die richtige Aktivität, und niemand wird vergessen. Damit das Abenteuer beginnt, muss man nur nach Valencia zur Sprachschule kommen. Wer etwas erleben und gleichzeitig Spanisch lernen möchte, ist hier genau richtig!

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1381655

Erstellt von an 20 Jul 2016. geschrieben in Bilder, Reise/Touristik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de