Home » Allgemein » Der Tagesspiegel: Berliner Fraktionschef Raed Saleh rechnet mit der SPD ab

Der Tagesspiegel: Berliner Fraktionschef Raed Saleh rechnet mit der SPD ab





Nach dem historisch schlechten Abschneiden bei der
Bundestagswahl geht der Fraktionsvorsitzende der SPD im Berliner
Abgeordnetenhaus, Raed Saleh, mit seiner Partei hart ins Gericht. Die
SPD befinde sich in einer „existenzgefährdenden Krise“, schreibt
Saleh in einem Essay für den Berliner „Tagesspiegel“
(Sonntagausgabe). Die Partei trage Mitschuld am Vertrauensverlust der
Bürger in die Politik und am Aufstieg der AfD. Saleh fordert einen
„vollständigen personellen Neuanfang“, besonders unter den
„Funktionären“ in der SPD-Parteizentrale, dem Willy-Brandt-Haus. „Die
Spitze der SPD hat sich in den vergangenen Jahren ständig
vergaloppiert“, schreibt Saleh.

http://www.tagesspiegel.de/politik/sozialdemokratie-saleh-sieht-sp
d-in-existenzgefaehrdender-krise/20425732.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1537949

Erstellt von an 7 Okt 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de