Home » Allgemein » Der Tagesspiegel: Kristina Schröder: „Das hat mir geschadet“

Der Tagesspiegel: Kristina Schröder: „Das hat mir geschadet“





Berlin – Dass sie während ihrer Amtszeit als
Bundesfamilienministerin ein Kind bekommen habe, habe ihr politisch
geschadet, schreibt die CDU-Politikerin Kristina Schröder in einem
Gastbeitrag für den Tagesspiegel (Samstagausgabe). Zwar seien
Spitzenpolitik und Familie grundsätzlich vereinbar. „Meines Erachtens
ist das die falsche Frage. Natürlich geht es.“ Die Frage sei
vielmehr, „ob man es zu den Bedingungen will, unter denen es möglich
ist.“

Den ganzen Gastbeitrag lesen Sie in unserem Online-Debattenmagazin
Tagesspiegel Causa: https://causa.tagesspiegel.de/

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1480337

Erstellt von an 14 Apr 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de