Home » Allgemein » Die TMF Group sponsert die „Global Reach Challenge“ von Sir Ranulph Fiennes im Bemühen, einen Weltrekord zu erreichen

Die TMF Group sponsert die „Global Reach Challenge“ von Sir Ranulph Fiennes im Bemühen, einen Weltrekord zu erreichen





Die TMF Group ist stolz darauf, ihre Sponsorschaft für die Global
Reach Challenge (http://www.tmfglobalreachchallenge.com/)
bekanntgeben zu können, den Rekordversuch des berühmten Forschers Sir
Ranulph Fiennes: er möchte der erste Mensch werden, der die Eiskappen
beider Pole überquert und die höchsten Berge auf allen Kontinenten
bestiegen hat.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160714/389597 )

Der Markenbotschafter der TMF Group, Sir Ranulph Fiennes, ist
gerade von der Besteigung des Elbrus, des höchsten Berges Europas,
zurückgekehrt. Er hat bereits den Mount Everest in Asien (2009) und
den Kilimandscharo in Afrika (2004) erfolgreich bestiegen und bei der
Überquerung der Antarktis und der Arktis sowohl den Nordpol als auch
den Südpol erreicht.

In einem Wettkampf, um sich den Weltrekord vor jemandem anderen zu
sichern, wird der 72-Jährige in weniger als einem Jahr vier weitere
Berge besteigen: den Mount Carstensz in Neuguinea (Australasien), den
Mount Vinson in der Antarktis, den Aconcagua in Argentinien
(Südamerika) und schließlich den Denali, die höchste Spitze
Nordamerikas, einen der gefährlichsten und am schwierigsten zu
besteigenden Berge der Welt.

Die Fortschritte von Sir Ranulph sowie Fotos und Videos in Bezug
auf die Global Reach Challenge können auf einer eigenen Website
http://www.tmfglobalreachchallenge.com nachverfolgt werden; die
Website gibt es in Englisch, (http://tmfglobalreachchallenge.com/)
Spanisch (http://www.tmfglobalreachchallenge.com/es) und
Portugiesisch. (http://www.tmfglobalreachchallenge.com/pt)

Sir Ranulph beschreibt die Gründe, weshalb er sich dieser
Herausforderung stellt: „2009 war ich der Erste, der das vollbracht
hat, was man damals – im Forscherclub in New York und überall sonst
auf der Welt – den Grand Slam nannte, nämlich als erster Mensch die
Arktis und die Antarktis zu überqueren sowie den höchsten Berg, den
Mount Everest – der als dritter Pol bezeichnet wurde – zu besteigen.“

„Danach erfuhr ich allerdings, dass die Zielmarken von der
globalen Abenteurergemeinschaft verschoben worden waren. Und nun
wurde der Grand Slam so erweitert, dass er nicht nur die Arktis, die
Antarktis und den Mount Everest umfasst, sondern auch den jeweils
höchsten Berg auf allen sieben Kontinenten.“

Zusätzlich zu seinem Ziel, den Weltrekord zu erreichen, hat sich
Sir Ranulph auch vorgenommen, Mittel für die Marie Curie-Stiftung
aufzubringen, (https://www.justgiving.com/fundraising/ranulph) eine
gemeinnützige britische Einrichtung für die Vitalpflege und
Unterstützung von Menschen im ganzen Land mit unheilbaren Krankheiten
und deren Familien.

„Vier Berge innerhalb eines kurzen Zeitraums zu besteigen, wird
sicherlich eine Herausforderung“, erklärte Fiennes. „Besonders der
Denali in Alaska, bei dem die Erfolgsquote in der diesjährigen Saison
nur bei 18 % lag. Mit örtlichem Wissen und Knowhow möchte ich es
jedoch wirklich probieren, da diese Unternehmung auch Geld für Marie
Curie aufbringt – einen sehr wichtigen Zweck.“

Die Global Reach Challenge wird finanziell von der TMF Group
gesponsert, einem führenden Anbieter globaler
Unternehmensdienstleistungen, der sich darauf spezialisiert hat,
Unternehmen dabei zu unterstützen, sich auf neue Gebiete auszuweiten
und grenzüberschreitend zu investieren.

Fiennes fuhr fort: „Unser Sponsor ist die TMF Group, die die
Fachkenntnisse besitzt, um für jedes Unternehmen und selbst für
Einzelpersonen, die sich in abgelegenen Gegenden niederlassen oder
ihre Geschäftstätigkeit ausweiten möchten, mit den Menschen vor Ort
zu verhandeln und örtliche Probleme anzugehen, um Unternehmen zu
ermöglichen, sich im Ausland niederzulassen. Wie unser Sponsor müssen
wir also in einer abgelegenen Gegend alles Mögliche austüfteln, und
genau darin sind wir gut.“

Frederik van Tuyll, CEO von TMF Group, ergänzte: „Sir Ranulph
Fiennes ist der bedeutendste heute lebende Forschungsreisende der
Welt. Er hat über Generationen hinweg viele Menschen mit seinem
Durchhaltevermögen und seinem Engagement inspiriert und hat sich
selbst bis an die Grenze gefordert, um einige der aufreibendsten und
schwierigsten Herausforderungen der Welt zu meistern.“

„Er hat gezeigt, dass für den Erfolg in abgelegenen Gegenden nicht
nur enormer Ehrgeiz erforderlich ist, sondern auch detaillierte
Ortskenntnisse und Expertise – deshalb umgibt er sich mit einem
starken Team aus Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten. Die TMF
Group versteht das ebenfalls und ist begeistert, zu dem Global Reach
Challenge-Team zu gehören.“

Über TMF Group:

Die TMF Group hilft globalen Unternehmen, sich reibungslos
grenzüberschreitend auszuweiten und im Ausland zu investieren. Ihre
überall auf der Welt verteilten Fachleute in den Bereichen
Rechnungswesen, Recht, HR und Gehaltsabrechnung unterstützen Kunden
bei ihren Unternehmensstrukturen, Finanzinstrumenten und Investments.
Mit Unternehmensdienstleistungen, die in mehr als 80 Ländern
angeboten werden, ist die TMF Group der weltweite Experte, der die
Bedürfnisse vor Ort versteht. http://www.tmf-group.com

Pressekontakt:
Kate Martin
Director of Communications
TMF Group
+44-(0)20-7832-8954

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1380292

Erstellt von an 15 Jul 2016. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de