Home » Auto/Verkehr » Diesel-Gate, blaue Plakette, Fahrverbote – Ist mein Diesel bald nichts mehr wert? (AUDIO)

Diesel-Gate, blaue Plakette, Fahrverbote – Ist mein Diesel bald nichts mehr wert? (AUDIO)





Anmoderationsvorschlag: Lange Zeit galten Dieselautos als gute
Investition. Seit gut zwei Jahren steht““s allerdings nicht mehr so
rosig um den guten, alten Diesel: Los ging““s mit dem Skandal um
manipulierte Abgaswerte, dann kam die Diskussion über die Einführung
einer blauen Umweltplakette und seit Sommer drohen auch noch
Fahrverbote für bestimmte Diesel in Stuttgart und möglicherweise
anderen Städten – ja, das Image des Diesel hat gewaltig gelitten. Die
Frage ist nur, was tun? Jessica Martin kennt die Antwort.

Sprecherin: Viele Dieselbesitzer sind verunsichert, dass ihr Auto
bald nichts mehr wert sein könnte und die Sorgen sind auch
nachvollziehbar. Im Moment sieht es aber noch gut aus, sagt Sebastian
Lorenz von AutoScout24.

O-Ton 1 (Sebastian Lorenz, 15 Sek.): „Wir haben noch keinen
direkten Preisverfall bei gebrauchten Dieselfahrzeugen bei uns auf
der Plattform erkennen können. Allerdings kann ich Ihnen schon sagen,
dass wir vermehrt Dieselfahrzeuge im Angebot sehen und, dass so ein
Überhang im Angebot sich auch auf den Preis zukünftig auswirken kann.

Sprecherin: Zwar gehen die Softwareupdates bei Dieselfahrzeugen
schon in die richtige Richtung, gelöst ist das Problem aber noch
nicht. Eins steht aber fest: Dieselfahrzeuge sind und bleiben,
besonders wirtschaftlich gesehen, gute Fahrzeuge. Deshalb unbedingt
erst mal einen kühlen Kopf bewahren und die Dieseldiskussion weiter
beobachten.

O-Ton 2 (Sebastian Lorenz, 25 Sek.): „Das eigene Dieselfahrzeug,
mit dem man bisher vielleicht sogar sehr zufrieden ist jetzt zu
verkaufen, wäre voreilig. Andererseits wenn Sie gerade als
Autohalter, vorhatten das Auto ohnehin zu verkaufen, könnten Sie sich
mal umsehen, ob es eventuell Prämien von Herstellern gibt, die Ihnen
den Wechsel hier erleichtern. Wer wissen will, was sein Diesel
derzeit noch wert ist, dem würde ich unsere neue Fahrzeugbewertung
empfehlen.“

Sprecherin: Und wer seinen Diesel doch jetzt lieber loswerden
möchte, der kann das entweder ganz klassisch mit einen Inserat auf
einem Online-Marktplatz machen.

O-Ton 3 (Sebastian Lorenz, 17 Sek.): „Oder, wenn man
professionelle Hilfe in Anspruch nehmen möchte, gibt es bei uns den
AutoScout24 Express-Verkauf. Da bekommen Sie einen
Experten-Schätzpreis und ein direktes Angebot von einem Händler, der
das Auto dann bei Ihnen verbindlich abholt und auch gleich bar
bezahlt. Einfacher geht““s dann nicht mehr.“

Abmoderationsvorschlag:

Wie es mit dem Diesel weitergeht, darüber lässt sich momentan
nichts Genaues sagen. Es wird sicher auch davon abhängen, welche
Beschlüsse die neue Bundesregierung treffen wird. Vorschnell den lieb
gewonnenen Diesel abzustoßen, macht jedenfalls keinen Sinn. Behalten
Sie einfach die Preise ein bisschen im Auge. Das geht zum Beispiel
auf AutoScout24.de.

Pressekontakt:
Marion Modes
Senior PR Manager
AutoScout24 GmbH
Mail: presse@autoscout24.de
www.autoscout24.de

Original-Content von: AutoScout24, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1544049

Erstellt von an 24 Okt 2017. geschrieben in Auto/Verkehr. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de