Home » Telekommunikation » Direkter Datenaustausch zwischen Unternehmen soll bis zum Jahr 2020 mit doppeltem Wachstum und sechsfachem Volumen dasöffentliche Internet überholen

Direkter Datenaustausch zwischen Unternehmen soll bis zum Jahr 2020 mit doppeltem Wachstum und sechsfachem Volumen dasöffentliche Internet überholen





16.08.2017 (PresseBox) – Equinix, globaler Anbieter von Interconnection-Lösungen und Rechenzentrums-Dienstleistungen stellt heute den Global Interconnection Index vor. Der Index ist das Ergebnis einer Marktstudie, die den Einsatz von Interconnection-Services tausender Carrier-neutraler Anbieter von Colocation- und Rechenzentren sowie innerhalb von Ökosystemen auf der ganzen Welt analysiert. Er verfolgt, misst und prognostiziert das Wachstum der Interconnection-Bandbreite, eine Maßeinheit für die Kapazität, die für den Datentransfer über direkte, private Interconnection mit vielfältigen Geschäftspartnern an verteilten Exchange Points benötigt wird. Er prognostiziert, dass die Kapazität für den privaten Datenaustausch zwischen Unternehmen ? die Interconnection-Bandbreite ? sich bis zum Jahr 2020 schneller entwickeln wird als das öffentliche Internet. Dabei wächst die installierte Interconnection-Bandbreite fast doppelt so schnell und umfasst das sechsfache Volumen des globalen IP-Traffics.
Der Index ist ein aussagekräftiges neues Analyse-Tool, besonders vor dem Hintergrund der weltweit zunehmenden Digitalisierung und Dezentralisierung von Geschäftsmodellen und deren Abhängigkeit vom Echtzeit-Einsatz von immer mehr Nutzern, Partnern und Service-Providern. Er zeigt, auf welche Art und Weise Unternehmen digitale Transformation in Handlungen umsetzen und vollkommen neue Arten der Verbindung mit ihren Kunden, Partnern und innerhalb der Wertschöpfungskette schaffen. Der Index wird einen jährlichen Ausgangswert liefern, um das Wachstum der installierten Interconnection zu verfolgen, zu messen und zu prognostizieren.
Dazu Donald Badoux, Geschäftsführer von Equinix Deutschland: ?Gegenwärtige Trends im Bereich Technologie wie Mobilität, Social Media, Cloud und das explosionsartige Wachstum von Daten verändern die Art und Weise, wie Unternehmen mit ihren Partnern und Kunden interagieren. Um sich an diese neue Realität anpassen zu können und in der digitalen Ära erfolgreich zu sein, kommt Interconnection eine wesentliche Bedeutung zu. Der Global Interconnection Index zeigt diese wichtige Entwicklung auf. Er prognostiziert enormes Wachstum in ganz Europa und insbesondere in Frankfurt, worüber ich mich besonders freue.?
Der Index prognostiziert eine weltweite, jährliche Durchschnittswachstumsrate der Interconnection-Bandbreite von 45 Prozent. Bis zum Jahr 2020 soll die Interconnection-Bandbreite 5.000 Tbit/s erreichen und damit sowohl das Wachstum (24 Prozent) als auch das Volumen (855 Tbit/s) des weltweiten IP-Traffics bei weitem übertreffen1. Dies entspricht dem zahnfachen Wachstum von Multiprotocol Label Switching (MPLS), dem führenden Modell für Business Connectivity (45 Prozent gegenüber 4 Prozent) 2.
Für Europa prognostiziert der Global Interconnection Index ein jährliches Wachstum von 44 Prozent auf 1.450+ Tbit/s im Jahr 2020. Damit liegt der Beitrag Europas zur globalen Interconnection-Bandbreite bei insgesamt 29 Prozent ? das entspricht mehr als einem Viertel. Innerhalb Europas bilden London, Frankfurt, Amsterdam und Paris die größten Märkte für Interconnection. Während London aller Voraussicht nach auch weiterhin absolut führend in dem Bereich bleiben wird, geht der Index davon aus, dass Frankfurt eine höhere Wachstumsrate aufweisen wird: jährlich durchschnittlich 49 Prozent in Frankfurt gegenüber 44 Prozent in London. Damit wird die Stadt am Main Amsterdam als zweitgrößten Interconnection-Markt Europas überholen.
Auch Equinix Kunden erkennen die Bedeutung von Interconnection und der Interconnection-Bandbreite an:
– Sasha Puljic, Geschäftsführer Teradata GmbH:
?Die Möglichkeit Daten schnell, zuverlässig und sicher zu übertragen, ist heute zentral, ganz gleich in welchem Bereich Sie sich umsehen: Wollen Sie in Echtzeit mit ihren Kunden kommunizieren, so müssen Sie Informationen aus deren Online-Verhalten sofort einsehen können; oder wollen Sie einen Zug oder ein Fahrzeug sicher fahrerlos von A nach B bringen, so müssen Sie unter anderem Fahrzeug- und Streckeninformationen verbinden und zur Verfügung stellen. Ein möglicher Stolperstein für solche Anwendungsszenarien kann die Bandbreite sein. Heutige IT-Architekturen kommen hier schnell an ihre Grenzen. Interkonnektivität ist daher ein Thema für alle, die sich mit Big Data Analysen beschäftigen. Für uns als Anbieter von Big Data Analytics Lösungen, bedeutet Interkonnektivität deshalb, den direkten Weg auf der Autobahn zu nehmen, statt über die Landstraße zu fahren.?
– Johannes Emmelheinz, CEO Siemens Mobility Services:
?Heutzutage ist es enorm wichtig für Bahnbetreiber, dass ihre Fahrzeuge und ihre Infrastruktur zu 100% verfügbar sind. Daher setzt Siemens Mobility Services auf Prescriptive Maintenance: Lokomotiven, Züge und Infrastruktur senden online Informationen, wie z.B. Motor- und Getriebetemperatur, Türströme oder Bewegungsmuster. Diese gigantischen Datenmengen werden in einer Cloud von unserem Partner Teradata gehostet und in unseren Data Analytics Centern verarbeitet. Daraus ergeben sich Handlungsempfehlungen für unser Instandhaltungspersonal, um mögliche Störungen zu beheben, bevor sie überhaupt erst auftreten. Für den weltweiten Informationsaustausch und für die sichere und zuverlässige Datenübertragung ist eine große Bandbreite essentiell. Ebenso die Interkonnektivität.?
Weitere wichtige Punkte und Zahlen können Sie dem Anhang dieser Pressemitteilung entnehmen.
Über den Global Interconnection Index
Die neue Analyse in Form des Global Interconnection Index verfolgt, misst und prognostiziert das Wachstum der Interconnection-Bandbreite, eine Messung der Kapazität, um den Datenverkehr über direkte, private Interconnection mit vielfältigen Geschäftspartnern an verteilten Exchange Points zu transferieren.
Die Methodik zur Bestimmung der Größe des globalen Markts für Interconnection basiert auf einer Analyse der eingesetzten Technologien von Tausenden von Colocation- und Ökosystem-Kunden aus allen maßgeblichen Ballungsräumen und Regionen weltweit. Einbezogen wurden zusätzlich die Informationen zu Branchen und Unternehmensgrößen, um eine umfassende Aufschlüsselung der Colocation-Kunden und ihres Interconnection-Einsatzes nach Unternehmenstyp vornehmen zu können. Analysen zahlreicher Marktforschungsunternehmen für den Technologiesektor (u.a. Forrester, IDC, 451 Research und Synergy Research Group) lieferten die Grundlage für den Gobal Interconnection Index.
Eine detaillierte Beschreibung der Methodik finden Sie im Global Interconnection Index.
Vorausschauende Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen basieren und gewisse Risiken und Unsicherheiten einschließen, aufgrund derer tatsächliche Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich: die Herausforderungen beim Erwerb, Betrieb und Bau von IBX-Zentren sowie der Entwicklung, Bereitstellung und Lieferung von Equinix-Services; unvorhergesehene Kosten oder Schwierigkeiten bei der Integration von Rechenzentren oder Unternehmen, die Equinix akquiriert hat oder akquirieren möchte; das Nichtzustandekommen signifikanter Umsätze durch Kunden in kürzlich erbauten oder erworbenen Rechenzentren; ein fehlender Abschluss von Finanzierungsvereinbarungen im beabsichtigten Zeitrahmen; der Wettbewerb mit bestehenden und neuen Wettbewerbern; die Fähigkeit, einen ausreichenden Cashflow zu generieren oder anderweitig Mittel zu erhalten, um neue oder ausstehende Verbindlichkeiten zu zahlen; der Verlust oder der Rückgang der Geschäfte mit unseren Großkunden; andere Risiken, die in den jeweiligen Meldungen von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben werden. Informationen stellen insbesondere die aktuellen Quartals- und Jahresberichte von Equinix zur Verfügung, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und deren Kopien auf Anfrage bei Equinix erhältlich sind. Equinix übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Informationen zu aktualisieren.

Equinix, Inc. (NASDAQ: EQIX) verbindet führende Unternehmen mit ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern über seine Hochleistungsrechenzentren mit dem weltweit größten Interconnection-Angebot. Bei Equinix kommen Unternehmen in 44 Märkten auf fünf Kontinenten zusammen, um neue Geschäftsmöglichkeiten wahrzunehmen, ihren Erfolg zu steigern und IT- und Cloud-Strategien auszubauen. Weitere Informationen zu Equinix sind online abrufbar unter http://www.equinix.de.
*Quelle: CloudView-Studie von IDC, April 2017, N = 6084 weltweit Befragte, gewichtet nach Land, Branche und Unternehmensgröße.
**Quelle: 451 Research, „SAP hits Q4 and FY2016 targets as cloud subscription/support revenue jumps 31%“, 1. Februar 2017.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1520988

Erstellt von an 16 Aug 2017. geschrieben in Telekommunikation. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de