Home » Kultur » Eine Stadt steht Kopf: WDR-Dokumentation zur „Mega-Kirmes Crange“

Eine Stadt steht Kopf: WDR-Dokumentation zur „Mega-Kirmes Crange“





Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Mitten im
Ruhrgebiet formiert sich einmal im Jahr für zehn Tage eine bunte
Traumwelt. Die Cranger Kirmes verspricht Abenteuer und Vergnügen für
rund vier Millionen Menschen – und ist eine Mammutaufgabe für ihre
Schöpfer. Die WDR-Dokumentation „Mega-Kirmes Crange – Eine Stadt
steht Kopf“ erzählt von einem Schwergewicht unter den deutschen
Großevents, denn „Crange“ gilt noch vor dem Münchener Oktoberfest als
„vollstes Volksfest“ Deutschlands. Der Film ist am Freitag, 4. August
2017, von 20.15 bis 21 Uhr im WDR Fernsehen und live bei Facebook
(WDR Heimatflimmern) zu sehen und steht bereits einen Tag zuvor in
der WDR-Mediathek: www.wdr.de/mediathek.

Exklusive Einblicke dank neuester Kameratechnik

Filmemacherin Marika Liebsch und ihr Team zeigen die Kirmes mit
neuester Kameratechnik und exklusiven Einblicken. Mit extra hierfür
konstruierten Drohnen war es erstmals per Sondergenehmigung möglich,
das nächtliche Leuchten aus der Luft zu zeigen. Spezielle Action
Kameras, die direkt an den Fahrgeschäften montiert wurden, geben den
Zuschauern das Gefühl, mitten drin zu sein: im Katapult, auf der
Achterbahn, im größten Kirmesspektakel in NRW.

Blick hinter die Kulissen

Für anderthalb Wochen wird ein Mikrokosmos in Gang gesetzt, den
500 Schausteller und vier Millionen Besucher mit Leben füllen. Damit
dieser reibungslos funktioniert, arbeiten mehrere hundert Menschen
voller Leidenschaft schon Monate im Voraus für „ihre Kirmes“. Die
WDR-Dokumentation blickt hinter die Kulissen und begleitet neben
anderen die Kirmesarchitektin Sabine Marek. Aus 2000 Bewerbungen
werden 500 Schausteller ausgewählt – und das für einen sehr
begrenzten Platz im Herzen des Herner Stadtteils Crange. Sabine Marek
muss bei ihrer Planung zentimetergenau arbeiten, um Fluchtwege
einzuhalten und die Besucherströme optimal zu lenken.

Im Konkurrenzkampf um die besten Plätze verbessern die
Schausteller ihre Fahrgeschäfte jedes Jahr mit neuester Technik –
Sebastian Küchenmeisters „Konga“-Riesenschaukel zum Beispiel
beschleunigt die Menschen mit bis zu 4G, der vierfachen
Erdanziehungskraft – bei höherer Belastung könnten untrainierte
Menschen bewusstlos werden. Aber „Crange“ ist mehr als Achterbahn und
Bierzelt. Stolz sind die Anwohner auf ihre privaten
Heckenwirtschaften zur Kirmeszeit. Eingeweihte Besucher verbringen
ihre Kirmestage manchmal nur hier. Damit bildet eines der größten
Events im Westen zugleich ein Stück Ruhrgebietstradition.

Redaktion: Lena Brochhagen und Monika Pohl

Angemeldete Journalisten können die Doku vorab sehen unter
www.presse.wdr.de

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

twitter.com/WDR_presse

Pressekontakt:
Stefanie Schneck / Kathrin Hof
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7125
stefanie.schneck@wdr.de / kathrin.hof@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1516066

Erstellt von an 31 Jul 2017. geschrieben in Kultur. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de