Home » Allgemein » Eldorado Gold erhält Benachrichtigung über Schlichtungsverfahren von der griechischen Regierung

Eldorado Gold erhält Benachrichtigung über Schlichtungsverfahren von der griechischen Regierung





(TSX: ELD) (NYSE: EGO)

Eldorado Gold Corporation („Eldorado“ oder das „Unternehmen“)
bestätigt, dass sein griechisches Tochterunternehmen, Hellas Gold
S.A. („Hellas Gold“), heute die offizielle Benachrichtigung des
griechischen Finanzministeriums und des Ministeriums für Umwelt und
Energie (die „Ministerien“) über die Einleitung der inländischen
griechischen Schiedsgerichtsbarkeit erhalten hat. Das
Schiedsverfahren steht im Einklang mit dem Vertrag zwischen dem
griechischen Staat und Hellas Gold, und dafür haben die Ministerien
eine Person in ein aus drei Personen bestehendes Gremium berufen.

Die Benachrichtigung zum Schlichtungsverfahren behauptet, dass die
technische Studie für die metallurgische Anlage in Madem Lakkos zur
Verarbeitung von Olympias- und Skouries-Konzentraten im Stratoni-Tal,
die im Dezember 2014 eingereicht wurde, mangelhaft sei und den
Transfer Contract und die Umweltbedingungen des Projekts verletzt.
Das Unternehmen ist fest überzeugt, dass die technische Studie robust
und in Übereinstimmung mit dem Transfer Contract, dem Geschäftsplan
und den genehmigten Umweltbedingungen des Projekts ist.

George Burns, President und Chief Executive Officer von Eldorado
Gold, sagte, „Eldorado hat immer ein konstruktives Verhältnis und den
Dialog zu allen Ebenen der griechischen Regierung gesucht. Trotz der
Weigerung der griechischen Regierung, mit Eldorado zu interagieren,
glauben wir, dass diese Angelegenheit immer noch durch Verhandlungen
im guten Glauben beigelegt werden kann. Wir laden daher das
Ministerium erneut ein, sich zu diesem Zweck mit uns zu verständigen.
Dennoch werden wir vehement unsere Rechte verteidigen und alle
verfügbaren rechtlichen Mittel einsetzen. Wir sind von der
Vollkommenheit unserer Bemühungen in Griechenland, von der Robustheit
unserer Ingenieurtechnik und dem riesigen potenziellen Nutzen aus
diesen Projekten für regionale und nationale Interessenvertreter
überzeugt.“

„Wir betreiben unser Geschäft bei allen Tätigkeiten und Projekten
auf höchstem Industriestandard, und sind bestrebt, branchenführende
Technologien einzusetzen, wo immer dies möglich ist, um kommerzielle
und umweltbezogene Ziele zu erfüllen. Dies wird in unseren
ursprünglichen Vereinbarungen bestätigt und wird durch die Beilegung
dieser Angelegenheit bestärkt werden. Was wir nicht übersehen können,
sind 2.400 Mitarbeiter, die direkt für unsere Projekte in
Griechenland arbeiten, um hochqualitative Minen und damit verbundene
bedeutende Beiträge für die Wirtschaft in Griechenland zu liefern.
Bei Genehmigung und Erhalt aller benötigten Lizenzen und einer
Regierung, die sich in gutem Glauben mit dem Unternehmen austauscht,
werden wir in einer Postion sein, unsere Investitionsoptionen in
Griechenland neu zu überdenken.“

Über Eldorado Gold

Eldorado ist ein führender mittelständischer Goldproduzent mit
Bergbau-, Entwicklungs- und Explorationsoperationen in der Türkei,
Griechenland, Rumänien, Serbien, Kanada und Brasilien.Der bisherige
Erfolg des Unternehmens basiert auf einer erfahrenen und engagierten
Belegschaft, sicherem und verantwortungsvollem Betrieb, einem
Portfolio mit hochqualitativen Vermögenswerten und langfristigen
Partnerschaften mit den Gemeinschaften, in denen es
arbeitet.Eldorados Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange
(TSX: ELD) und der New York Stock Exchange (NYSE: EGO) gehandelt.

In Gewissheit der gemachten Behauptungen und der zur Verfügung
gestellten Informationen in dieser Pressemitteilung, liegen hier
zukunftsbezogene Aussagen und Informationen im Sinne des United
States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 sowie
anwendbarer kanadischer Wertpapiergesetze vor. Häufig, jedoch nicht
immer, lassen sich diese zukunftsbezogenen Aussagen und Informationen
an der Verwendung von zukunftsgerichteter Terminologie erkennen, wie
z. B. „plant“, „erwartet“ oder „wird erwartet“, „Budget“,
„weiterhin“, „prognostiziert“, „geplant“, „Schätzungen“,
„Prognosen“, „beabsichtigt“, „antizipiert“ oder „glaubt“ oder
negative Formen bzw. Abwandlungen dieser Begriffe und Wendungen. Dies
gilt auch für Aussagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder
Ergebnisse erreicht werden „können“, „könnten“, „würden“,
„möglicherweise erreicht werden“ bzw. „ergriffen werden“,
„erfolgen“ oder „erlangt werden“. Derartige zukunftsbezogene
Aussagen und Informationen schließen mit ein, sind aber nicht
begrenzt auf, Behauptungen und Informationen in Bezug auf diese
Pressemitteilung.

Zukunftsbezogene Aussagen und Informationen basieren ihrer Natur
nach auf Annahmen und enthalten bekannte und unbekannte Risiken,
Unsicherheiten und andere Faktoren, wodurch die eigentlichen
Resultate, Leistung oder Ergebnisse des Unternehmens von
irgendwelchen zukünftigen Resultaten, Leistungen oder Ergebnissen
abweichen können, die durch solche zukunftsbezogenen Aussagen oder
Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

Wir haben gewisse Annahmen bezüglich der zukunftsbezogenen
Aussagen und Informationen getroffen, einschließlich Annahmen in
Bezug auf das geopolitische, wirtschaftliche, lizenzbezogene und
rechtliche Klima, in dem wir operieren; der zukünftige Preis von Gold
und anderen Rohstoffen, Wechselkurse, erwartete Kosten und Ausgaben;
Produktion, Mineralreserven und Ressourcen und metallurgische
Gewinne, die Auswirkung von Akquisitionen, Dispositionen,
Suspensionen oder Verzögerungen auf unser Unternehmen sowie die
Fähigkeit, unsere Ziele zu erreichen.

Obwohl unser Management der Meinung ist, dass die getroffenen
Annahmen und zum Ausdruck gebrachten Erwartungen, die durch solche
Aussagen und Informationen dargelegt werden, begründet sind, kann es
keine Sicherheit geben, dass sich die zukunftsbezogene Aussage oder
Information als korrekt herausstellt. Viele Annahmen sind nur
schwierig vorherzusagen und liegen außerhalb unserer Kontrolle.
Ähnlich gelagert zum Verfahren gibt es eine inhärente Unsicherheit im
Schlichtungsprozess, und es gibt keinerlei Sicherheit, dass ein
Schlichtungsverfahren auf eine Art und Weise beigelegt werden kann,
die keine materielle und/oder gegenteilige Auswirkungen auf uns haben
wird.

Sollten darüber hinaus ein oder mehrere Risiken, Unsicherheiten
oder andere Faktoren auftreten, oder sollten zugrundeliegende
Annahmen sich als inkorrekt herausstellen, können eigentliche
Resultate materiell von denen abweichen, die in den zukunftsbezogenen
Aussagen oder Informationen beschrieben wurden. Diese Risiken,
Unsicherheiten und andere Faktoren sind u. a. wie folgt:
geopolitisches und wirtschaftliches Klima (global und örtlich),
Risiken in Bezug auf Mineralbesitz und Lizenzen, Volatilität von
Gold- und anderen Metallpreisen; Betriebs- und Entwicklungsrisiken
in Bezug auf Bergbau; Betriebsrisiken bei der Arbeit im Ausland;
Risiken von Souveränitätsinvestionen; regulatorisches Umfeld und
Einschränkungen, einschließlich gesetzliche
Umweltschutzeinschränkungen und Haftung; Diskrepanzen zwischen
eigentlicher und antizipierter Produktion, Mineralreserven und
Ressourcen und metallurgische Gewinne; Risiken in Bezug auf die
Auswirkungen durch den Verkauf unserer chinesischen Vermögenswerte
auf den Betrieb unseres Unternehmens; Risiken in Bezug auf die
Integration von Integra Gold Corporation; zusätzliche
Finanzierungsbedürfnisse; Wechselkursänderungen; Prozessrisiken;
Aktionen von Gemeinden und nicht-staatlichen Organisationen;
spekulativer Charakter der Goldexploration; Verwässerung des
Aktienkurses; Aktienpreisschwankungen; Wettbewerb; Verlust wichtiger
Mitarbeiter; und Rechtsmängel bei Mineralansprüchen oder Eigentum,
sowie jene Faktoren, die in den Abschnitten mit dem Titel
„Zukunftsbezogene Aussagen“ und „Risikofaktoren in unserer Branche“
im neuesten jährlichen Informationsformular (AIF) und Formular 40-F
diskutiert wurden. Der Leser wird angewiesen, die detaillierte
Risikodiskussion in unserem aktuellen jährlichen Informationsformular
(AIF), bei SEDAR unter unserem Unternehmensnamen hinterlegt,
sorgfältig zu überprüfen, um ein vollständigeres Verständnis der
Risiken und Unsicherheiten, die den Betrieb und die
Geschäftstätigkeit des Unternehmens beeinflussen können, zu erlangen.

Es kann keine Zusicherung dafür geben, dass derartige
zukunftsbezogene Aussagen und Informationen tatsächlich zutreffen
werden, da die tatsächlichen Ergebnisse und künftigen Ereignisse
erheblich von denen abweichen können, die in derartigen Erklärungen
antizipiert wurden. Dementsprechend sollten Sie den hierin
enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen und Informationen kein
unangemessenes Vertrauen schenken. Es sei denn, dies ist gesetzlich
vorgeschrieben, haben wir nicht vor, die zukunftsbezogenen Aussagen
und Informationen kontinuierlich zu aktualisieren, wenn sich die
Bedingungen ändern. Sie werden auf die komplette Diskussion über die
Unternehmensgeschäfte verwiesen, die in den Unternehmensberichten
enthalten ist, welche bei den Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada
und den USA hinterlegt sind.

Anlegerbeziehungen: Krista Muhr, Vice President Investor Relations
& Corporate Communications, +1-604-601-6701 oder +1-888-363-8166,
kristam@eldoradogold.com ; Presseanfragen: Louise Burgess, Director
Communications & Government Relations, +1-604-616-2296,
louiseb@eldoradogold.com

Original-Content von: Eldorado Gold Corporation, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1530401

Erstellt von an 15 Sep 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de