Home » Geld » Esker Quartalsbericht 2/2017 – Umsatzsteigerung von 13 %

Esker Quartalsbericht 2/2017 – Umsatzsteigerung von 13 %





PresseBox) – Esker erzielte im zweiten Quartal 2017 Umsatzerlöse in Höhe von 19,1 Mio. Euro. Das entspricht einem Anstieg von 13 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (9 % auf Basis eines festen Wechselkurses). Im gesamten ersten Halbjahr 2017 erzielte Esker Umsatzerlöse in Höhe von 37,8 Millionen Euro, das entspricht 14 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 (9 % organisches Wachstum).
Das zweite Quartal beinhaltet auch die Umsatzerlöse der kürzlich übernommenen e-integration GmbH. Mit Umsatzerlösen in Höhe von 0,9 Mio. Euro erzielte e-integration im selben Zeitraum 2017 ein Wachstum von 24 %. Das liegt etwas über den Erwartungen und zeigt einmal mehr, wie wichtig die Übernahme für Esker war. Unabhängig vom Beitrag durch e-integration GmbH verzeichnete Esker wieder einmal das erfolgreichste Quartal in der Firmengeschichte.
Die guten Ergebnisse der cloud-basierten Esker-Lösungen kompensiert einen ungünstigen Basiseffekt auf traditionelle und Legacy-Lösungen, der im ersten Halbjahr 2016 durch verschiedene große, einmalige Verkäufe entstanden ist.
Trotz der reduzierten Anzahl an Arbeitstagen sind die Gesamterlöse für cloud-basierte Esker-Lösungen im zweiten Quartal um 25 % gestiegen (18 % auf Basis eines festen Wechselkurses). Das entspricht 84 % der Umsatzerlöse. Dieses Wachstum resultiert aus der hohen Anzahl an Neukunden im vergangenen Quartal, deren Verträge jetzt in Kraft treten, und aus der intensiveren Plattformnutzung bestehender Kunden.
Solide Kapitalstruktur für künftiges Wachstum
Das Barguthaben des Unternehmens belief sich zum 30. Juni 2017 auf 23,4 Mio. Euro nach Dividendenausschüttung. Die Netto-Cash-Lage von 9,7 Mio. Euro und ein Bestand von rund 140.000 eigenen Aktien geben Esker die nötige finanzielle Unabhängigkeit, um die Strategie von kombiniertem organischen Wachstum und Übernahmen weiter zu verfolgen.
Weiterhin positiver Ausblick für 2017
Esker bestätigt für 2017 weiterhin ein organisches Wachstum im zweistelligen Bereich. Anders als das erste Halbjahr, wird das zweite Halbjahr nicht durch einen ungünstigen Basiseffekt beeinflusst, verursacht durch mehrere Großverträge aus dem Jahr 2016. Aufgrund von Faktoren wie wiederkehrender Umsatz (78 % der Umsätze im zweiten Quartal) und der Rekordanzahl neu unterzeichneter Verträge sieht Esker für 2017 weiterhin ein hohes Wachstum.

Weltweit nutzen Unternehmen Lösungen von Esker, um ihre Dokumentenprozesse zu optimieren. Das Esker-Portfolio umfasst Cloud Computing-Lösungen zur Verarbeitung eingehender wie ausgehender Dokumente: Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Aufträge und Bestellungen, Mahnungen, Lieferscheine, Lieferavise, Marketingkommunikation usw. Die Esker-Lösungen führen zu reduzierten papierbasierten Prozessen, wodurch Produktivitätszuwächse und Kosteneinsparungen erreicht werden. Mehr als 11.000 Unternehmen und Organisationen weltweit nutzen Esker-Lösungen, darunter BASF, Whirlpool, Lufthansa, Vodafone, Edeka, und ING DiBa.
Esker wurde 1985 in Lyon/Frankreich gegründet und ist gelistet im NYSE Alternext Paris (Code ISIN FR0000035818). Heute verfügt Esker über ein internationales Niederlassungsnetz mit ca. 420 Mitarbeitern, wobei sich der deutsche Sitz in Feldkirchen / München befindet. Im Jahr 2016 betrug der weltweite Umsatz ca. 66 Mio. Euro. Weitere Informationen zu Esker unter www.esker.de und www.esker.com. Esker auf Twitter: twitter.com/esker_germany; Esker-Blog: blog.esker.de

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1514976

Erstellt von an 27 Jul 2017. geschrieben in Geld. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de