Home » Allgemein » Frankfurter Rundschau: Kommentar zum Klimaschutz

Frankfurter Rundschau: Kommentar zum Klimaschutz





Die Europäer wollen, und das ist ein Novum, ein
„dynamisches“ Abkommen. Will sagen: Die Zusagen der über 190 Länder
zur CO2-Reduktion sollen alle fünf Jahre daraufhin überprüft werden,
ob sie zum Zwei-Grad-Pfad passen. Wenn die Emissionen zu hoch liegen,
sollen die Länder ihre Zusagen anheben. Ob die anderen Regierungen da
mitziehen, ist völlig offen, obwohl auf der Hand liegt, dass diese
„Dynamisierung“ notwendig wäre. Die bisher vorliegenden Angebote der
Länder zum Klimaschutz werden zur einer Erwärmung um drei Grad oder
mehr führen. Das Ziel der EU, den CO2-Ausstoß bis 2030 um 40 Prozent
gegenüber dem Basisjahr 1990 zu senken, ist – verglichen mit den
Plänen anderer Obereinheizer wie USA, Australien oder Japan –
ambitioniert. Doch, gemessen am Notwendigen, ebenfalls nicht
ausreichend. Die EU-Minister haben jetzt die Chance vertan, das
Minderungsziel zu verschärfen.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1264701

Erstellt von an 20 Sep 2015. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de