Home » Allgemein » Frankfurter Rundschau: Kommentar zur Verfassungsreform in der Türkei

Frankfurter Rundschau: Kommentar zur Verfassungsreform in der Türkei





In der Türkei läuten die Totenglocken für die
Demokratie. In Missachtung ihres Auftrags als Volksvertreter hat eine
islamisch-nationalistische Koalition im Parlament beschlossen, sich
selbst zu entmachten und die Autokratie einzuführen. Die mit
Dreifünftelmehrheit gebilligten Verfassungsänderungen konzentrieren
die Gewalt über Exekutive, Legislative und Judikative weitgehend in
der Person des Staatspräsidenten und sind ganz auf den Amtsinhaber
Recep Tayyip Erdogan zugeschnitten. Jetzt muss nur noch das Volk
Anfang April über die Verfassungsänderung abstimmen. Mit dem Wechsel
zu einem exekutiven Präsidialsystem verlässt die Türkei den Weg des
Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk, der sie in die Moderne
führte. Mit der Abkehr von den Prinzipien der Demokratie und der
Gewaltenteilung kehrt sie Europa den Rücken.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1447011

Erstellt von an 22 Jan 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de