Home » Allgemein » Frankfurter Rundschau: Petrys Scheitern

Frankfurter Rundschau: Petrys Scheitern





Endlich ist es vorbei. Frauke Petry verlässt die
AfD. Mitleid muss man mit ihr nicht haben, hatte sie jedenfalls bei
Bernd Lucke nicht, als sie ihn aus dem Weg räumte. Nun scheint sich
Geschichte zu wiederholen. Petry wird politisch genauso unbedeutend
werden wie Lucke, unabhängig davon, ob sie wie Lucke noch einige
Mitstreiter mitnimmt und eine weitere Partei gründet oder nicht.
Sicher, die 42-Jährige wird hin und wieder auf sich aufmerksam
machen. Sie hat mit ihrer Partei die Provokation zur politischen
Waffe gemacht mit dem Ziel, Schlagzeilen zu produzieren. Nicht
umsonst hat sie erst am Morgen nach der Wahl erklärt, sie wolle nicht
der AfD-Bundestagsfraktion angehören und dann einen Tag später den
Austritt aus ihrer Partei angekündigt ohne einen Termin zu nennen.
Eine erneute Meldung wird ihr sicher sein.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1534159

Erstellt von an 26 Sep 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de