Home » Allgemein » Frankfurter Rundschau: Pressestimme zu Trump

Frankfurter Rundschau: Pressestimme zu Trump





Die Frankfurter Rundschau kommentiert Trumps
Äußerungen über Neonazis:

Die Zähmung des Präsidenten ist gescheitert. Er ist ein polternder
Ignorant, der argumentiert, es gebe unter hakenkreuzschwingenden
Neonazis mit antisemitischen Parolen auch nette, friedliebende
Menschen. Diese Relativierung von rhetorischer Brandstiftung und
fanatischer Gewalt ist unerträglich. Sie zeigt, dass Trump jeglicher
moralischer Kompass und die charakterliche Eignung fehlt, ein Land
wie die USA zu führen. Donald Trump müsste dringend seines Amtes
enthoben werden. Das wissen auch viele Republikaner. Trotzdem sagen
es nur wenige offen. Wenn die Grand Old Party nach diesem bizarren
Auftritt die Dinge einfach weiter treiben lässt, ist das mit
taktischem Opportunismus nicht mehr zu erklären. Es wäre ein bitteres
Zeichen der moralischen Verkommenheit.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1521107

Erstellt von an 16 Aug 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de