Home » Bilder, Bildung/Job » FSGG beim Wettbewerb „Ausbildungs-Ass 2017“ ausgezeichnet – Deutschlands bester Ausbilder kommt aus Duisburg

FSGG beim Wettbewerb „Ausbildungs-Ass 2017“ ausgezeichnet – Deutschlands bester Ausbilder kommt aus Duisburg






 

„Die FSGG gehört zu den Unternehmen und Ausbildungsinitiativen in Deutschland, die wir zum ‚Ausbildungs-Ass’ küren, weil sie als hervorragende Beispiele unserer starken dualen Ausbildung gelten“, sagte Sabine Hepperle, Leiterin der Abteilung Mittelstandspolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, bei der Preisverleihung in Berlin. „Die ausgezeichneten Betriebe haben nicht nur ein Preisgeld gewonnen, sondern sichern sich auch langfristig gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die gerade in Zeiten von Fachkräftemangel Gold wert sind.“

Ziel des von den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJ) veranstalteten Wettbewerbs ist, herausragendes Engagement bei der Vorbereitung Jugendlicher auf das Berufsleben zu fördern und anzuerkennen. Die Jury hat dabei vor allem Kreativität, Qualität und Quantität der Aktivitäten und Methoden rund um die Ausbildung bewertet.

„Eine tolle Auszeichnung, mit der unsere Bemühungen um die Berufsausbildung im Gastgewerbe gewürdigt und anerkannt wurden“, freut sich der FSGG-Geschäftsführer bei der feierlichen Preisverleihung in Berlin. Mit ausschlaggebend für die Auszeichnung war die Entscheidung der FSSG, jungen Menschen mit Handicap einen qualifizierten Ausbildungsplatz im Gastgewerbe anzubieten.

„Hier werden konkret das Handwerk und das duale Ausbildungssystem branchenübergreifend gewürdigt“, so Schwarz weiter. „Unser Unternehmen trägt mit seinem Ausbildungsengagement maßgeblich dazu bei, dass eine handwerkliche Ausbildung in Deutschland lohnenswert ist. Wir setzen ein klares Zeichen gegen die Akademisierungsflut in unserem Land. Natürlich habe ich nichts gegen Abitur und Studium. Allerdings muss der klassischen Ausbildung mehr Wertschätzung entgegengebracht werden. Das sollten sich vor allem die Politiker hinter die Ohren schreiben. Die Preisverleihung hier in Berlin ist ein Schritt in die richtige Richtung.“

Mit dem Preisgeld möchte Frank Schwarz, der als engagierter Ausbilder auch Ausbildungsbotschafter des DEHOGA NRW ist, die Fort- und Weiterbildung in seinem Duisburger Cateringunternehmen weiter ausbauen. „Im kommenden Jahr fahren unsere Auszubildenden aus dem zweiten Ausbildungsjahr zur überbetrieblichen Fortbildung nach Frankreich. Aber auch für unsere Azubi-Schulungen, die regelmäßig in unserem Betrieb auf dem Großmarkt stattfinden, können wir das Geld gut gebrauchen.“

Die Frank Schwarz Gastro Group ist ein Integrationsbetrieb für Menschen mit körperlichem Handicap. Das Unternehmen hat bisher insgesamt sechs Arbeitsplätze für Menschen mit körperlicher Behinderung geschaffen. Deshalb hat das Unternehmen auch einen jungen Mann mit stark eingeschränkter Sehkraft in die Lehre genommen, der aber über einen besonders ausgeprägten Geschmacks- und Geruchssinn verfügt. Mit dieser Voraussetzung und der Unterstützung seines Ausbildungsbetriebes hat er im Laufe der Zeit ein sicheres Gefühl für den Geschmack der Speisen entwickelt und ist mittlerweile Geselle mit eigenem Arbeitsbereich.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1544001

Erstellt von an 24 Okt 2017. geschrieben in Bilder, Bildung/Job. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de