Home » Essen/Trinken » Gar nicht für die Tonne: Nelson Müller ist Botschafter für „fit4future“ – eine Initiative für mehr Bewegung an Schulen (AUDIO)

Gar nicht für die Tonne: Nelson Müller ist Botschafter für „fit4future“ – eine Initiative für mehr Bewegung an Schulen (AUDIO)





Der beliebte TV-Koch übergibt Spieltonne an die
Bodelschwingh-Schule in Essen

MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Kinder und Jugendliche bewegen sich immer weniger – das zeigt eine
aktuelle Studie der DAK-Gesundheit, für die 100 Kinder- und
Jugendärzte befragt wurden. Das Ergebnis: Der Bewegungsmangel sorgt
bei den Minderjährigen vor allem für motorische Defizite und
Gewichtsprobleme. Die Präventions-Initiative fit4future setzt unter
dem Motto „starke, gesunde und glückliche Kinder lernen leichter“ auf
vier Punkte: Mehr Bewegung, gute Ernährung, eine stressfreie
Lern-Atmosphäre und die Schaffung einer gesunden Lebenswelt in der
Schule. Denn diese ist heutzutage wichtiger denn je, weiß Thomas
Bodmer, Vorstandsmitglied der DAK-Gesundheit:

O-Ton Thomas Bodmer

Wir haben für dieses Programm fit4future auch eine Evaluation
laufen und das zeigt, dass 50 Prozent aller Kinder unter Stress
leiden. Ich denke, ein großes Thema ist auch die Bewegung und wir
haben deshalb in unserem Programm Bewegungsmodule drin, wir statten
die Schulen mit 20 TÜV-zertifizierten Bewegungsgeräten aus, sodass in
jeder freien Minute auf dem Schulhof, im Sportunterricht oder wo auch
immer rund um die Schule, Bewegung gelebt werden kann. Bewegung ist
das A und O für eine gute Entwicklung der Kinder. (0:30)

Das Programm „fit4future“ startet mit der Spieltonnenübergabe. Das
ist eine Aktion, bei der alle Grund- und Förderschulen, die am
dreijährigen Programm teilnehmen, eine orangefarbene Spieltonne als
Geschenk bekommen. Eine Tonne bis zum Rand gefüllt mit mehr als 100
Spiel- und Sportgeräten. Für TV-Koch Nelson Müller, dem Botschafter
der Initiative fit4future, ist es eine große Ehre, Teil dieser Aktion
zu sein:

O-Ton Nelson Müller

Der Ansatz von fit4future für Kinder und Schulen für genügend
Bewegung und auch auf ausgewogene Ernährung zu achten, begrüße ich
persönlich sehr. Natürlich bin ich als Koch in erster Linie ein
Genuss-Botschafter. Aber Genuss in der heutigen Zeit muss mit
Gesundheit einhergehen. Das ist absolut klar und ein absolut
zukunftsweisendes Thema. Ich finde den Ansatz, bei den Jüngsten der
Gesellschaft anzufangen, sehr begrüßenswert. Und ich liebe es, wenn
Kinder einfach glücklich sind. (0:31)

Unter anderem ist auch die Bodelschwingh-Schule in Essen, eine von
466 fit4future-Schulen in Nordrhein-Westfalen, bei dem Programm
dabei. Mit den neuen Spiel- und Sportgeräten können die Schülerinnen
und Schüler auf spielerische Art etwas für ihre Gesundheit tun. Für
Schulleiterin Hannelore Herz-Höhnke ein willkommenes Geschenk:

O-Ton Hannelore Herz-Höhnke

Wir haben Kinder aus 51 Nationen, Kinder aus Flüchtlingsländern,
die kommen von der Flucht, die haben nicht viel, die leben mit sehr
vielen Menschen auf kleinstem Raum. Für die freue ich mich besonders,
weil die sich hier jetzt richtig austoben können. Nicht nur in einem
größeren Raum, sondern auch mit ganz tollen Spielmaterialien. Da geht
einfach mein Herz auf, wenn ich weiß, dass sie diese Möglichkeit
haben. Das hätten sie ohne fit4future erstmal nicht. (0:23)

Nicht nur die Schulleiterin freut sich über die Tonne voller
Spielzeug – auch die Kinder und Jugendlichen an der
Bodelschwingh-Schule sind froh über die Abwechslung. Sie können
gleich die neuen Spiel- und Sportgeräte in der Turnhalle testen. Und
die kommen richtig gut an:

Umfrage

Es macht Spaß. Die Kinder freuen sich und ich habe so vieles
gelernt. / Wir spielen Basketball oder Fußball. / Ja, sie sind sehr
schön zum Spielen. Es gefällt mir alles. / Ich stehe auf einem Brett
und das macht Spaß. Sie sind sehr schön und cool. / Die gefallen mir
gut. (0:21)

Seit 2005 führt die Cleven-Stiftung ihre Gesundheitsinitiative
fit4future in ganz Deutschland durch. Mit den drei Schwerpunkten
Bewegung, Ernährung, Brainfitness und Verhältnisprävention findet
fit4future bereits an rund 1.500 Schulen mit 450.000 Schülern statt.
Doch es sollen noch weitere folgen, erklärt Stiftungsgründer Dr.
Hans-Dieter Cleven:

O-Ton Dr. Hans-Dieter Cleven

Mittlerweile haben wir 600 – 700 Schulen, jetzt kommen dieses Jahr
noch 1.000 dazu, nächstes Jahr nochmal 500 und es gibt da
Schwerpunkte, wie hier in Nordrhein-Westfalen sind wir bald bei ca.
500 Schulen. Das ist dann schon eine ziemliche Dichte, das gleiche in
Berlin, in München. Dass wir Schwerpunkte bilden, weil eben
Ausbildung und auch die Betreuung kann man besser, wenn es nicht auf
jedes Dorf verteilt ist, sondern wenn man Schwerpunkte bildet, bis
man eine gewisse Dichte hat. Wir arbeiten permanent daran, mehr
Schulen zu bekommen. (0:28)

Abmoderation:

Die bundesweite Präventions-Initiative fit4future ist im April
2016 unter der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministers
Hermann Gröhe an den Start gegangen. Nationaler Botschafter für das
Modul Ernährung ist TV-Koch Nelson Müller. Die Initiative für mehr
Bewegung soll in den nächsten Jahren bundesweit 2.000 Schulen
erreichen, 1.500 sind schon an Bord.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
Ansprechpartner:
fit4future, Nina Bail, 089 74 66 14 51
all4radio, Lydia Bautze, 0711 3277759 0

Original-Content von: fit4future, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1532027

Erstellt von an 20 Sep 2017. geschrieben in Essen/Trinken. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de