Home » Bilder, Sport/Fitness » Handball: HC Erlangen unterliegt dem Tabellenführer Hannover

Handball: HC Erlangen unterliegt dem Tabellenführer Hannover






 

Der HC Erlangen hat am Donnerstagabend sein Auswärtsspiel beim aktuellen Tabellenführer und dem Überraschungsteam der bisherigen Saison TSV Hannover-Burgdorf mit 19:25 (11:11) verloren. Nach dem siebten Spieltag belegt die Mannschaft von Cheftrainer Robert Andersson den zwölften Tabellenplatz der DKB Handball-Bundesliga.

Hochmotiviert gut mitgehalten
Viel vorgenommen hatte sich der fränkische Erstligist für das Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer aus Hannover. Eine beweggliche Abwehr und ein wieder extrem starker Gorazd Skof im Erlanger Gehäuse machten es der von Olympiasieger Morten Olsen gesteuerten Offensive der Niedersachsen extrem schwer zu Torerfolgen zu kommen. So war das Spiel nach 20 gespielten Minuten völlig ausgeglichen, die Führung wechselte hin und her und der Spitzenreiter fing sich eine Minute vor dem Ende der ersten 30 Minuten einen erneuten Rückstand. Europameister Kai Häfner, der mit acht Toren am Ende auch erfolgreichster Spieler der Begegnung sein sollte, glich diesen Sekunden vor der Sirene aus.

Fehler wurden sofort bestraft
Nach dem Wechsel änderte sich am Verlauf der Partie nicht wirklich viel. Zehn Minuten bewegten sich beide Mannschaften weiterhin auf Augenhöhe bis sich in das Offensivspiel der Gäste aus Mittelfranken immer mehr einfache Fehler schlichen. Die erfahrenen Offensivkräfte der „RECKEN“ nutzen diese mit einem 6:1-Lauf gnadenlos aus und schienen das Spielgeschehen nun voll und ganz auf ihre Seite zu ziehen. Es war wieder Gorazd Skof, der heute alle drei 7-Meter des TSV aus Hannover parierte, der die Seinen wieder auf Schlagdistanz brachte (17:20). Zwei weitere Abspielfehler im Aufbau der Erlanger entschieden das Spiel dann endgültig. Mit 19:25 verlor der HC Erlangen beim alten und neuen Tabellenführer aus der Niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover.

THW Kiel kommt in die ARENA
In einer Woche wird es für den HC Erlangen nicht einfacher werden. Dann ist am 5. Oktober der Deutsche Rekordmeister THW Kiel in der Arena Nürnberger Versicherung zu Gast.

Trainerstimmen nach dem Spiel:
Antonio Carlos Ortega (Trainer des TSV Hannover-Burgdorf): „Wir haben heute eine fantastische Abwehr gestellt, die nicht viel zugelassen hat. Es war das erwartet schwere Spiel gegen eine gute Mannschaft aus Erlangen. Ich bin froh, dass wir diese Hürde genommen haben.“
Robert Andersson (Trainer des HC Erlangen): „Wir haben heute ein gutes Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torwart gezeigt. Mitte der zweiten Halbzeit haben uns die einfachen Fehler um etwas Zählbares gebracht. Nun gilt es den Mund abzuputzen und uns am kommenden Donnerstag dem THW Kiel in heimischer ARENA zu stellen.“

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Kreisläufer Nico Büdel (#20).

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1535722

Erstellt von an 29 Sep 2017. geschrieben in Bilder, Sport/Fitness. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de