Home » Bilder, Bildung/Job » Heilwesennetzwerköffnet neuen Ausbildungsstandort für die IHK-Weiterbildung „Berater/in Heilwesen“

Heilwesennetzwerköffnet neuen Ausbildungsstandort für die IHK-Weiterbildung „Berater/in Heilwesen“






 


Neuer Ausbildungsort IHK Magdeburg
Weitere Ausbildungsgänge im Herbst
Das genossenschaftliche Heilwesennetzwerk erweitert sein Ausbildungsangebot. Nachdem die Fortbildung ?Berater/in Heilwesen? bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg auf große Resonanz gestoßen ist, wird nun in Magdeburg ein zweiter Ausbildungsort für diese IHK-zertifizierte Weiterbildung errichtet. ?Wir freuen uns sehr, dass es uns und unserem Kooperationspartner Perspectivum gelungen ist, mit der IHK Magdeburg einen weiteren Partner für unser Projekt zu gewinnen. Damit sind wir noch näher am Kunden und können die vielen Interessierten in der Region unterstützen?, sagt Michael Jeinsen, Vorstand für Ausbildung beim Heilwesennetzwerk. Die ersten beiden Weiterbildungsseminare ?Berater/in Heilwesen (IHK)? im Frühjahr und Sommer dieses Jahres waren restlos ausgebucht. Am 11. Oktober wird der Lehrgang nun erstmals in Magdeburg stattfinden. Mitte September ist zudem auch wieder ein Seminar in Bonn vorgesehen.
Für die Qualität des Lehrgangs bürgen unter anderem Vertreter des Heilwesennetzwerks und der in der Genossenschaft integrierten Interessenvereinigung Apotheken- und Praxisschutz (IAP). Die IAP wurde von mehreren unabhängigen Maklern ins Leben berufen, um mehr Qualität in der noch immer oft lückenhaften Beratung für Gesundheitsdienstleister zu etablieren. Auf seine Aufgabe als Ausbildungsbegleiter in Magdeburg freut sich deshalb auch schon IAP-Mitglied Karsten Winkelmann: ?Ich denke, das wird eine tolle Sache für Vermittler und Gesundheitsdienstleister der Region.?
Bei zwei Standorten soll es aber nicht bleiben. Die Nachfrage und der Bedarf an zielgruppengerechter Beratung ist so groß, dass Norbert Lamers, Inhaber des unabhängigen Bildungsdienstleisters PERSPECTIVUM, bereits die nächsten Schritte plant. ?Ein weiterer Ausbau des Angebotes im Norden und Süden Deutschlands ist kurzfristig geplant?, versprach er. Potenzielle Partner stehen schon in den Startlöchern. Aus ganz Deutschland haben weitere IHK-Bildungsdienstleister ihr Interesse für diese neue heilwesenspezifische Weiterbildung angemeldet.
Der Lehrgang besteht aus drei Modulen, die eine Einführung in die Heilwesenberufe und deren zielgruppengerechte Beratung sowie einen praktischen Teil bieten. Insgesamt dauert die Fortbildung sechs Tage und kostet 1.580 Euro pro Teilnehmer. Honoriert wird das Seminar mit 48 ?gut beraten?-Punkten. Interessenten können sich bei dem Seminar-Dienstleister Perspectivum anmelden. Vorkenntnisse im Umgang mit Einrichtungen des Heilwesens wie beispielsweise Arztpraxen, Apotheken oder dem Sanitätsfachhandel sollten idealerweise vorhanden sein.
Ziel des Lehrgangs ist es, Berater zu befähigen, Gesundheitsdienstleister wie Apotheker, Ärzte oder Sanitätshaus-Inhaber bedarfsgerecht zu beraten. Denn noch immer, betont Jeinsen, setzen viele Heilberufler beispielsweise auf Standard-Versicherungen, die weder das Gesundheitsrecht noch Standesregeln berücksichtigen. Die Folge sind ihm zufolge gefährliche Lücken im Versicherungsschutz. Nur Berater, die um diese Problematik wissen, seien in der Lage, Ärzte und andere Gesundheitsdienstleister mit einer adäquaten Absicherung zu versorgen.
Anmeldung:
Die Anmeldung für die kommenden Lehrgänge ab 14.09.2016 in Bonn und 11.10.2016 in Magdeburg erfolgt auf der Webseite von PERSPECTIVUM (www.perspectivum.com), dem unabhängigen Bildungsportal für Versicherungs- und Finanzvermittler, im Bereich Seminare.
Direkter Link:
http://www.perspectivum.com/…

Als Genossenschaft ist das Heilwesennetzwerk die Interessenvertretung für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sowie Heilberufe, Hebammen, Apotheken und den Sanitätsfachhandel. Zweck der Genossenschaft ist, die Mitglieder bei ihrer Tätigkeit zu einer Verbesserung der Wirtschaftlichkeit zu verhelfen. Dazu bieten Netzwerkpartner zahlreiche ausgewählte Dienstleistungen und Produkte an, die am Markt sonst nur schwer zugänglich sind, um so vor allem Synergieeffekte zu nutzen.
Aufsichtsratsvorsitzender ist der frühere Vorstandsvorsitzende der Deutschen Ärzteversicherung Rechtsanwalt Dr. Dirk Geitner. Vorstandsvorsitzender des genossenschaftlichen Netzwerkes ist Dipl.-Betriebswirt Horst Peter Schmitz, ehemals Geschäftsführer und Generalbevollmächtigter von national und international führenden Maklerhäusern. Weitere Vorstandsmitglieder sind Christine Heins, zuständig für das Krankenhauswesen, Stefan Beckmann, zuständig für Heilberufler sowie Michael Jeinsen, zuständig für Apotheken, Gesundheitshandwerk sowie Ausbildung und Marketing. Beiratsvorsitzender ist Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski von der Humboldt-Universität zu Berlin. Ein Team unabhängiger Experten aus Wissenschaft, Medizin, IT-Technik, Unternehmensberatung und Finanzdienstleistung unterstützt die Genossenschaft bei ihrer Tätigkeit.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1383685

Erstellt von an 26 Jul 2016. geschrieben in Bilder, Bildung/Job. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de