Home » Auto/Verkehr » Korruptionsvorwurf gegen Skoda

Korruptionsvorwurf gegen Skoda





VW-Tochterfirma im Rechtsstreit mit früherem
ägyptischen Exklusivimporteur

Der ägyptische Skoda-Importeur Artoc, Kairo, behauptet, dass
Manager des tschechischen VW-Tochterunternehmens Skoda eine
Schmiergeldzahlung verlangt hätten. Andernfalls würde der Vertrag als
Exklusivimporteur nicht verlängert werden. Dies berichtet das
Wirtschaftsmagazin BILANZ in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe,
die der Tageszeitung „Die Welt“ beiliegt. Weil der Importeursvertrag
inzwischen gekündigt wurde, liegt Skoda im Rechststreit mit Artoc.
Die Korruptionsvorwürfe sind Skoda bekannt, bestätigt ein Sprecher,
sie würden untersucht. Artoc war 23 Jahre lang Exklusivimporteur in
Ägypten.

Pressekontakt:
Redaktion BILANZ
Tel.: 040 347 23447

Original-Content von: BILANZ, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1448904

Erstellt von an 26 Jan 2017. geschrieben in Auto/Verkehr. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de