Home » Sport/Fitness » KROSS zeigte auf Eurobike 2015 seine Neuformierung für Europa

KROSS zeigte auf Eurobike 2015 seine Neuformierung für Europa





Friedrichshafen, den 09. September 2015 – Auf der weltgrößten Fachmesse der Fahrradindustrie, der Eurobike 2015, präsentierte der führende Fahrradhersteller Polens KROSS vom 26. bis 29. August in Friedrichshafen seine Produktneuheiten für die kommende Saison. Mit dem Trail Bike SOIL und dem Enduro Bike MOON V3 stehen gleich zwei hochwertige Modelle bereit, um den Sprung nach Westeuropa zu realisieren.

Das 1990 gegründete Unternehmen KROSS ist einer von wenigen Fahrradherstellern, der seine hochwertigen Produkte in Europa herstellt. Hierdurch hat sich nicht nur die geografische Nähe zum Kernmarkt Europa entwickelt. KROSS exportiert mittlerweile in 42 Länder. Hohe Präsenz verzeichnet das Unternehmen – neben seinem Heimatmarkt – vor allem in Spanien, Italien und Ungarn. Zu den Zielmärkten sollen zukünftig auch Deutschland und die Beneluxländer gehören. Daher steht die Etablierung der Marke auf dem westeuropäischen Markt durch Produkte aus dem Premium Segment im Fokus des nächsten Jahres.

Markantes Design und außergewöhnliche Technik schafft einzigartigen Wiedererkennungswert

Ein Schwerpunkt in der Produktentwicklung von KROSS liegt im Design. Der Hersteller will nicht nur durch sein Logo auf dem Rahmen auffallen, sondern vor allem durch eine eigene Formsprache und ein markantes Gesamterscheinungsbild der Fahrräder. „Unser Ziel ist es, dass der Verbraucher schon am Design erkennt, dass es sich um ein Produkt von KROSS handelt. Ein hoher technologischer Aufwand und eine unserer Philosophie entsprechende Designsprache machen unsere Fahrräder unverwechselbar. Der hohe Anspruch an Qualität und optimale Performance der Modelle stellen unsere Grundlage dar, auch in den anspruchsvollsten Märkten mit unseren Bikes zu punkten“, erklärte Marketing Manager Arkadiusz Trzcinski auf der während der Eurobike durchgeführten Pressekonferenz des Herstellers.

Vor zwei Jahren hat KROSS angefangen, das speziell für den Trail-Bereich entworfene SOIL zu entwickeln. Das SOIL ist durch seine ausgefeilte Technik und das durchdachte Design ein Grund für den hohen Wiedererkennungswert auf dem europäischen Markt. Die spezielle Federung und die Möglichkeit die Geometrie des Rahmens zu verändern machen das Trail Bike unverwechselbar. Der von KROSS selbstentwickelte Rahmen lässt zwei verschiedene Winkeleinstellungen zu.
In der Grundeinstellung, der so genannten „T-Trail“ Position, wird aus dem SOIL ein äußerst vielseitiges Rad, dass durch einen flachen Lenkwinkel von 68 Grad und einem Sitzwinkel von 76 Grad, dem Radler ein effizientes Pedalieren und sehr gute Manövrierfähigkeiten ermöglicht. In dieser Position wird zugleich das Tretlager erhöht, sodass es weniger anfällig wird für Wurzeln und Steinen.

Das Wesen des Fahrrads ändert sich in der „Ex-Trail“-Einstellung. Durch geänderten Lenk- und Sitzwinkel und dem dadurch abgesenkten Schwerpunkt ist das Rad auch ideal für die Fahrt bergab und überwindet dabei Hindernisse leicht und fährt selbst bei hohen Geschwindigkeiten stabil. Das Enduro MOON V3 ist das Ergebnis konsequenter Weiterentwicklung. Das neue MOON 27.5“ wurde auf der Eurobike in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten vorgestellt und stammt aus der eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Fahrradbauers. Neben neuen Komponenten und einer verbesserten Fahrstabilität sorgen vor allem Gewichtseinsparungen für eine überzeugende Gesamtperformance. Das neue Federsystem RVS (Revo Virtual Suspension) arbeitet besonders effizient und reagiert schnell auf den jeweiligen Untergrund. KROSS setzt in der kommenden Saison bei fast allen Produktreihen vermehrt auf Scheibenbremsen.

Sport, Passion und Technologie

Das Unternehmen KROSS ist nicht nur Hersteller von Fahrrädern, es identifiziert sich zu 100% mit dem Radsport. Ein wesentlicher Sektor der Firma aus Polen ist das KROSS Racing Team, Heimat von Maja Włoszczowska, der Gewinnerin der Silbermedallie bei den Olympischen Spielen in Peking. Die Passion Radfahren ist auch bei den Mitarbeitern fest verankert, die bei der Entwicklung der Premiumräder auf eigene Erfahrungen zurückgreifen können. Der Hersteller setzt bei der Technologie auf beste Materialien, eigenes Design und erfahrene Ingenieure, um nicht nur kunden-, sondern auch marktorientierte Produkte entwickeln zu können. Neue Projekte werden unter Verwendung von 3D-Technologie im eigenen Labor geprüft und vom Rennteam und Mitarbeitern ausgiebig getestet.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1263269

Erstellt von an 16 Sep 2015. geschrieben in Sport/Fitness. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de