Home » Allgemein » Lausitzer Rundschau: Lärmschutz und jähe Wendungen Schwerlastverkehr auf der B 169

Lausitzer Rundschau: Lärmschutz und jähe Wendungen Schwerlastverkehr auf der B 169





Bisher war der Lärmschutzstreit an der B 169 eher
übersichtlich: Eine Interessengemeinschaft der lärmgeplagten Anwohner
hat es höchst richterlich erstritten, dass der
Transit-Schwerlastverkehr vor ihrer Haustür verschwinden muss. Nach
zwei Lärmschutzurteilen hat sich ein Unternehmer-gestütztes
Aktionsbündnis wiederbelebt und will Lärmschutzfenster für die
Anwohner. Seit Mittwochabend spielt ein dritter Player – die örtliche
gewerbliche Wirtschaft – mit. Sie will keine Ortsumfahrungen, die
bislang als Lösung für Klein Gaglow/Klein Oßnig, Neupetershain,
Lindchen und Allmosen angesehen wurden. Jähe Wendungen!? Vor diesem
Hintergrund an einen runden Tisch zu gehen, den kostenfreien Einbau
von Lärmschutzfenstern auszuhandeln, die Transit-Brummis auf die
Autobahn zu zwingen und im Gegenzug auf teure Ortsumfahrungen zu
verzichten – darum ginge es. Bundesweit wäre das sicher ein Novum. Ob
es möglich ist, müsste ausgelotet werden – vielleicht mit einem von
der IHK ins Spiel gebrachten Mediator.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1513062

Erstellt von an 20 Jul 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de