Home » Computer » Mail.Ru Group veröffentlicht Auszug der nicht geprüften IFRS-Ergebnisse für das 3. Quartal 2017

Mail.Ru Group veröffentlicht Auszug der nicht geprüften IFRS-Ergebnisse für das 3. Quartal 2017





Mail.Ru Group Limited (LSE: MAIL), (Bloomberg: MAIL@LI), (Reuters:
MAILRQ.L), (ISIN: US5603172082),(MAIL.IL, im Folgenden einfach „das
Unternehmen“ oder „die Gruppe“), eines der größten
Internetunternehmen auf dem russischsprachigen Internetmarkt, hat
heute die nicht geprüften IFRS-Ergebnisse und die
Segmentinformationen für die drei bzw. neun Monate mit Abschluss zum
30. September 2017 veröffentlicht (IFRS=International Financial
Reporting Standards).

(Logo:
http://mma.prnewswire.com/media/478583/Mail_Ru_Group_Logo.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/591949/Mail_Ru.jpg )

Wichtigste finanzielle Eckdaten*

Drei Monate mit Abschluss zum 30. September 2017

– Im 3. Quartal 2017 stieg der Gesamtsegmentumsatz der Gruppe im
Jahresvergleich um 39,1 % auf 13.577 Millionen RUR.

– Im 3. Quartal 2017 stieg das Gesamtsegment-EBITDA der Gruppe im
Jahresvergleich um 1,1 % auf 4.260 Millionen RUR.

– Im 3. Quartal 2017 ging der Gesamtnettogewinn der Gruppe im
Jahresvergleich um 0,5 % auf 2.918 Millionen RUR zurück.

Neun Monate mit Abschluss zum 30. September 2017

– In den ersten neun Monaten 2017 stieg der Gesamtsegmentumsatz der
Gruppe im Jahresvergleich um 35,2 % auf 39.905 Millionen RUR.

– In den ersten neun Monaten 2017 stieg das Gesamtsegment-EBITDA der
Gruppe im Jahresvergleich um 9,0 % auf 14.106 Millionen RUR.

– In den ersten neun Monaten 2017 stieg der Gesamtnettogewinn der
Gruppe im Jahresvergleich um 12,0 % auf 9.730 Millionen RUR.

Zum 30. September 2017 lab die Nettoliquidität bei 9.718 Millionen
RUR.

Nennenswerte aktuelle Entwicklungen

– VK gibt größere Updates seiner iOS und Android Apps heraus: Neues
Design mit vereinfachter Navigation, neuer Bereich „Explore“ (für
personalisierte Content-Suche) und flexible Benachrichtigungen.

– VK stellt einen Algorithmus mit Namen „Prometheus“ vor; dieser
findet (potenziell) im Trend liegende Autoren und präsentiert ihren
Content im Bereich „Explore“; verkündet Einführung einer Plattform
für Longform-Journalismus mit der Möglichkeit der Textformatierung
und Verwendung von Multimedia-Anhängen.

– Neues Tool für VK-Communitys: Eine Community kann sich dem
Anzeigennetzwerk anschließen und eine Beteiligung am Verkauf von
Werbe-Posts auf Community-Seiten und im Newsfeed erhalten.

– VK Admin ist eine neue App für iOS und Android; damit können
Administratoren und Gruppen mit Gruppenmitgliedern/Kunden
kommunizieren, Bestellungen entgegennehmen, Güter und
Dienstleistungen hinzufügen/bearbeiten, Statistiken überwachen usw.

– VK stellt Direct Games vor, eine Plattform für HTML-5-Games, die
sich direkt aus VK Mobil-Apps starten lässt.

– Full HD Live-Streaming-Funktion für OK Live für Android
vorgestellt.

– Delivery Club präsentiert von VK entwickelte, integrierte
““Mini-App““ für Desktop- und Mobilgeräte.

– Delivery Club stellt verschiedene Updates vor: Essen zum Mitnehmen,
Restaurant-Favoriten, personalisierte Promo-Codes und Nachbestellung.

– Neuer Content für Warface, War Robots, HAWK, Juggernaut Wars und
Skyforge Konsole.

– Warface eSport Final Atlas of War Matches (über 2,5 Mio. Zugriffe,
33 T gleichzeitige Video-Streams).

– Am.ru-Angebote jetzt auf Youla verfügbar.

– Youla führt Bereich „Real Estate“ ein; unterstützt Verkaufsprozess
von Angebots-Posting bis Transaktionsabwicklung.

– Youla führt höhergestufte Angebote ein.

– Mail.Ru E-Mail-Dienst stellt Geldüberweisungen an jede beliebige
E-Mail-Adresse jedes beliebigen E-Mail-Dienstes vor; unterstützt
integrierte CSS und responsives E-Mail-Design.

– Neue Funktion „Smart replies“ für myMail und Mail.Ru E-Mail-Apps
eingeführt; außerdem Vorschläge für schnelle Antworten auf Basis von
Machine Learning.

– Cloud Mail.Ru führt Gesichtserkennung und Gruppierung von Fotos
nach erkannten Gesichtern in Mobil-Apps ein.

– VK veranstaltet dreitätigen Hackathon, der über 300 talentierte
Programmierer, Designer und weitere IT-Experten anlockt.

Dmitry Grishin, Vorstandsvorsitzender, und Boris Dobrodeev, CEO
(Russland) der Mail.Ru Group, kommentierten die Zahlen wie folgt:

„Wir freuen uns, unsere Geschäftszahlen für das dritte Quartal und
die ersten neun Monate 2017 bekanntzugeben, wo wir weiterhin ein
starkes Wachstum verzeichneten. Im 3. Quartal stieg der Umsatz,
einschließlich alle Akquisitionen auf Pro-Forma-Basis, im
Jahresvergleich um 39,1 % auf 13.577 Millionen RUR. Wie wir bereits
zuvor erklärt haben, bleibt 2017 für uns ein Jahr der Investition.
Wir investieren weiter massiv in verschiedene neue Projekte, die
derzeit keinen Beitrag zum EBITDA leisten. Aus diesem Grund stieg das
EBITDA im Jahresvergleich um 1,1 % auf 4.260 Millionen RUR. In den
ersten neun Monaten stiegen die Umsätze auf Pro-Forma-Basis im
Jahresvergleich um 35,2 % auf 39.905 Millionen RUR und das EBITDA
stieg im Jahresvergleich um 9,0 % auf 14.106 Millionen RUR.

Das Wachstum bei Werbeeinnahmen blieb im 3. Quartal ebenfalls
stark, und die in den zurückliegenden Jahren beobachteten Trends
hinsichtlich Budgetvergabe und Preisgestaltung setzten sich fort. Wie
bereits im ersten Halbjahr verstärken wir unser Engagement bei
unseren neuen Mobilprodukten, weshalb der zum Verkauf verfügbare
Bestand begrenzt ist. Trotzdem stiegen die Werbeeinnahmen im 3.
Quartal im Jahresvergleich um 32,5 % auf 5.821 Millionen RUR. Wie in
den zurückliegenden Perioden betrafen die wachstumsstärksten
Werbeeinnahmen wiederum die In-Feed-Promo-Posts auf sozialen
Netzwerken, einschließlich Video. Wir beobachten weiterhin eine
Verschiebung der Werbebudgets in Richtung Mobile-Sektor, weshalb wir
von unserer starken Position im russischen Mobilsektor profitieren.
Viele traditionelle Offline-Marken erhöhen ihr Medienbudget für
soziale Netzwerke und gehen zu mobilfreundlichen und
In-Feed-Video-Anzeigeformaten über. Wir haben darüber hinaus
zahlreiche kreative Promotions mit den Marken herausgegeben, darunter
Chatbots, Masken, Geschenke und Sticker.

VK verzeichnete im 3. Quartal wiederum eine starke Entwicklung mit
weiterer Verbesserung des Engagement. In einer aktuellen Studie von
Mediascope wird VK erneut als einer der Marktführer in Russland bei
mobilen Apps genannt, sowohl beim täglichen als auch beim monatlichen
Publikum (Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern, August 2017). Im 3.
Quartal stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 60,3 % auf 3.417
Millionen RUR. Die Werbung macht weiterhin den größten Umsatzanteil
aus. Wie bereits in den zurückliegenden Perioden verbesserte sich
IVAS im 3. Quartal, und die Werbeeinnahmen wuchsen schneller als der
Gesamtumsatz. Das VK-Team verbessert die Plattform und das
Benutzererlebnis weiter. Im 3. Quartal hat VK größere Updates seiner
mobilen Apps mit neuen Funktionsmerkmalen und Bereichen vorgestellt.
VK hat zahlreiche Initiativen in Zusammenhang mit Content-Erstellung,
Verbreitung und Monetisierung angekündigt. Wir sind überzeugt, dass
diese Produkt-Updates das Benutzer-Engagement weiter stärken und dem
VK-Ökosystem nutzen werden.

Für den Rest des Jahres 2017 und bis in 2018 hinein werden wir den
Schwerpunkt weiterhin auf das native und insbesondere das mobile
Werbegeschäft legen. Wie wir bereits zuvor erklärt haben, erwarten
wir einen weiteren Anstieg bei Werbevolumen und -preisen. Für VK
sehen wir weiterhin ein großes Potenzial hinsichtlich Engagement und
Plattformverbesserungen.

Bei MMO-Games verzeichneten wir im 3. Quartal 2017 auf
Pro-Forma-Basis im Jahresvergleich ein Umsatzwachstum von 82,8 % auf
4.392 Millionen RUR. Und auch die internationalen Umsatzzahlen
verbesserten sich und machten im 3. Quartal 56 % des
MMO-Gesamtumsatzes aus. Das Wachstum im 3. Quartal war von einer
breiten Basis getragen mit anhaltendem Erfolg sowohl bei etablierten
Titeln als auch bei Neuveröffentlichungen. Warface und War Robots
entwickeln sich weiterhin gut und sind unsere zwei größten Games.
HAWK konnte seit seinem weltweiten Launch auf Android gegen Ende des
2. Quartals weiter aufholen. Für das 4. Quartal planen wir weitere
Releases mit einer vollen Pipeline für 2018.

Im 3. Quartal 2017 stieg der IVAS-Umsatz im Jahresvergleich um 6,7
%. Mobile-IVAS bleibt größtenteils komplex. Wir sind aber zufrieden
mit den ersten Ergebnissen der neuen plattformübergreifenden
IVAS-Initiativen, insbesondere dem Abodienst und den VIP-Diensten auf
OK. Zu diesem Zeitpunkt wachsen sie aber nicht schnell genug, um den
Rückgang im traditionellen IVAS-Desktopgeschäft aufzufangen. Wir
werden auch weiterhin neue Produkte im Mobilsektor ausloten; es wird
aber erwartet, dass der Anteil der IVAS-Einnahmen am Gesamtumsatz
rückläufig ist.

Delivery Club verzeichnete im 3. Quartal weiterhin ein starkes
Wachstum bei allen operativen Metriken. Die Integration von ZakaZaka
läuft noch und sollte bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Im 3.
Quartal 2017 stiegen die durchschnittlichen Bestellungen für das
kombinierte Delivery Club-Geschäft im Jahresvergleich um 84 % auf
735.000, und die Anzahl der Restaurants übertraf 6.200. Wir
verbessern das Produkt kontinuierlich weiter, um den Bestellvorgang
für den Benutzer und die Auftragsabwicklung für das Restaurant zu
vereinfachen. Auf Basis aktueller Trends erwarten wir im 4. Quartal
2017 für Delivery Club weiterhin ein starkes Umsatzwachstum. Delivery
Club bleibt für den Rest des Jahres 2017 klar in der
Investitionsphase und wird seine führende Marktposition
konsolidieren. Dieser Geschäftsbereich leistet derzeit keinen Beitrag
zum EBITDA. Wir haben aber bereits Maßnahmen eingeleitet, um die
Marketingkanäle im 3. Quartal zu optimieren. Aus diesem Grund
erwarten wir immer noch, dass Delivery Club ab 2018 schwarze Zahlen
schreibt.

Unser standortbasierter Marktplatz Youla verzeichnet seit seiner
Lancierung vor 2 Jahren ein stetiges und starkes Wachstum der
Nutzergemeinde. Dies setzte sich im 3. Quartal 2017 unvermindert fort
mit einem neuen Höchstwert von 22 Millionen aktiven Benutzern pro
Monat und 4,5 Millionen aktiven Benutzern pro Tag auf allen
Plattformen. Die App hat einen festen Platz unter den Top-5 in
Russland insgesamt (App Store und Google Play zusammengenommen,
Quelle: App Annie). Mit der Integration von Am.ru und der Lancierung
unseres Immobilienangebots sowohl im Desktop- als auch im Mobilsektor
vergrößern wir die Reichweite von Youla weiter. Im Oktober 2017
starteten wir eine experimentelle Monetisierung mit höhergestuften
Angeboten. Für 2018 planen wir eine verstärkte Monetisierung.
Kundenfeedback und -engagement sind weiterhin positiv, daher erwarten
wir für 2017 einen weiteren Anstieg der Nutzerzahlen.

Im 3. Quartal haben wir mit unserem Überland-Mitfahrdienst BeepCar
ein starkes Wachstum erzielt. Bis Ende September wurde die App 4,2
Millionen Mal auf Mobilgeräten installiert. In der nächsten Zeit
werden wir den Schwerpunkt auf den Ausbau der Nutzerzahlen legen.
BeepCar ist daher momentan kein Umsatzträger.

Die Geschäftsleistung bei der Erwirtschaftung von Zahlungsmitteln
blieb im 3. Quartal unverändert, und der Geldumschlag entsprach den
Erwartungen. Infolgedessen belief sich die Nettoliquidität (nach
M&A-bedingten Zahlungen) am Ende des 3. Quartals auf 9.718 Millionen
RUR.

Im Verlauf des letzten Jahres haben wir verschiedene Übernahmen
getätigt, die allesamt gut zur Kernstrategie und zu den mobilen
Assets der Gruppe passen und erhebliches Zukunftspotenzial bieten.
Aufgrund unserer positiven Bilanz und unveränderten Leistung bei der
Erwirtschaftung von Zahlungsmitteln werden wir in Zukunft weitere
Gelegenheiten für Übernahmen ähnlicher Größenordnung in Betracht
ziehen.

In den ersten neun Monaten 2017 haben wir gute Zahlen geschrieben,
und der Umsatzbeitrag durch Werbung und Games war ausgezeichnet.
Delivery Club verzeichnet weiterhin ein starkes Wachstum. IVAS kämpft
weiterhin mit dem Übergang zu Mobile, ist aber ein immer kleinerer
Umsatzträger. Wir sind überzeugt, dass wir gut aufgestellt sind, um
von den laufenden strukturellen Trends im Werbegeschäft zu
profitieren, und durch den anhaltenden Erfolg im Game-Sektor
ermutigt. Wir sehen auch weiterhin großes Potenzial bei unseren
E-Commerce-Initiativen und uns daher für die Zukunft gut
positioniert.

Auf Grundlage des aktuellen Ausblicks freuen wir uns, unsere
Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2017 zum dritten Mal in diesem
Jahr von dem bisher prognostizierten Pro-Forma-Umsatzwachstum von
23-26 % im Jahresvergleich auf ein Pro-Forma-Umsatzwachstum von 30-31
% im Jahresvergleich auf 55,6-56,0 Milliarden RUB anzuheben. 2017
bleibt ein Jahr, in dem wir massiv in neue Produkte investieren.
Angesichts des großen Potenzials, das wir ihnen zuschreiben, werden
wir auch weiterhin aggressiv in unsere neuen Initiativen investieren.
Wir erwarten in diesem Jahr keinen EBITDA-Beitrag dieser Produkte.
Darüber hinaus erwarten wir, dass BeepCar oder Youla in 2017 keine
bedeutenden Umsatzträger sein werden. Wir wollen aber den Großteil
des zukünftigen Umsatzwachstums in neue Produkte investieren. Selbst
unter Berücksichtigung dieser Investitionen freuen wir uns, unsere
EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2017 von 20,0 Milliarden RUR
auf ca. 20,5 Milliarden RUR anzuheben.“

Pressekontakt:
Matthew Hammond
E-Mail: hammond@corp.mail.ru
Presse: Olga Zyryaeva
E-Mail: o.zyryaeva@corp.mail.ru. +79-099-745-996

Original-Content von: Mail.Ru Group, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1545774

Erstellt von an 27 Okt 2017. geschrieben in Computer. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de