Home » Bilder, Telekommunikation » Marbach-Gruppe sichert weltweites Netzwerk nachhaltig ab

Marbach-Gruppe sichert weltweites Netzwerk nachhaltig ab






 

Firewalls, die mit ihren Aufgaben wachsen – das ist das Konzept des Herstellers Clavister (https://www.clavister.com/de/). Von der hohen Skalierbarkeit der schwedischen Appliances profitiert nun auch die Marbach-Gruppe. Der große Verpackungsmittelpartner setzt Clavister-Lösungen in seinem weltweiten IT-Netzwerk ein. Zukunftssicherheit buchte der Konzern durch die Clavister Software Subscription (CSS) gleich mit: Dank regelmäßiger Firmware- und einfacher Lizenz-Updates lassen sich z.B. VPN- oder IPsec-Durchsätze jederzeit und ohne zusätzliche Investitionen vervielfachen.

Die Marbach-Gruppe wurde 1923 am heutigen Hauptsitz in Heilbronn gegründet. Der traditionelle Familienbetrieb hat sich zur international agierenden Unternehmensgruppe mit 1.300 Mitarbeitern und weltweiten Niederlassungen entwickelt. Neben Werkzeugen für die Verpackungsherstellung gehören auch Maschinen und Materialien zur Fertigungsunterstützung und Herstellung von Werkzeugen zum breiten Leistungsspektrum. Bei der täglichen Arbeit ist der Großkonzern von einem zuverlässigen IT-Netzwerk abhängig, das die internen Produktionsprozesse unterstützt. Die Verantwortung für einen sicheren Betrieb der zahlreichen IT-Komponenten tragen Firewall-Appliances des schwedischen Herstellers Clavister.

Örtlich verteilte Firewalls unkompliziert managen
Im Jahr 2015 entschied sich die Marbach-Gruppe zusammen mit ihrem langjährigen IT-Berater- und Systemintegrator Stainczyk & Partner für eine Modernisierung der Firewall-Umgebung. Im Rahmen dessen sollten u.a. die bis dato einzeln installierten (Single-)Firewalls in HA (High Availability)-Clustern betrieben werden, um die Verfügbarkeit zu erhöhen. Die Spezialisten von Stainczyk & Partner planten die Installation in enger Zusammenarbeit mit Andreas Burkert, Projekt Manager für die Netzwerkinfrastruktur bei Marbach. In allen Niederlassungen implementierte man jeweils zwei hochskalierbare Appliances von Clavister im mehrstufigen Firewall-Konzept als High-Availability (HA)-Installation.
Skalierbarkeit als Motor für die Zukunft
Die Clavister-Firewalls sichern der Marbach-Gruppe eine hohe Nachhaltigkeit ihres Sicherheitskonzeptes. Sollte das Unternehmen Erweiterungen planen, lassen sich die Appliances flexibel skalieren: Integrierte Expansion Slots an den Enterprise-Level-Firewalls von Clavister ermöglichen den Zugriff auf bis zu 14 x 1GbE Ethernet Interfaces. Sämtliche Firewall-Modelle verwaltet das IT-Team über die zentrale Clavister-Managementplattform InControl, die die Mitarbeiter als sehr übersichtlich und bedienerfreundlich empfinden.

„Neben dem guten Preis-Leistungsverhältnis und dem angenehmen Management der Clavister-Appliances möchten wir auch deren Update-Möglichkeiten hervorheben“, so Gregor Dunica, Leiter IT Marbach. „Clavister stellt im Rahmen einer von uns gebuchten Software Subscription neue Firmware-Updates für zukünftige Leistungssteigerungen bereit. Dadurch können wir z.B. den VPN-, IPSec- oder Plaintext-Durchsatz ohne zusätzliche Investitionen vervielfachen. Sobald es Rückfragen zu den Firmware-Updates gibt, steht uns sowie dem Team von Stainczyk & Partner der Clavister-Support kompetent zur Seite.“

Weitere Informationen unter www.clavister.com (http://www.clavister.com/).

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1384289

Erstellt von an 28 Jul 2016. geschrieben in Bilder, Telekommunikation. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de