Home » Sport/Fitness » Michael Schrey gewinnt BMW M235i Racing Cup und VLN-Titel 2017

Michael Schrey gewinnt BMW M235i Racing Cup und VLN-Titel 2017





.

VLN: Schrey gelingt Titelverteidigung in der ?Grünen Hölle?.

FIA GT World Cup: DTM-Trio startet in Macau.

Young Driver Test: Eriksson und Eng testen auf dem Lausitzring.

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den ?BMW Motorsport News? fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

 

VLN: Michael Schrey wiederholt Gesamtsieg.

Mission Titelverteidigung geglückt: In einem spannenden Finallauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring hat Michael Schrey (GER) seinen Titel im Gesamtklassement erfolgreich verteidigt. Der Pilot vom Bonk Motorsport Team, der beim Finale einen Doppelstart in den Klassen Cup5 und TCR absolvierte, ist der erste Fahrer seit 20 Jahren, der zwei Mal in Folge den VLN-Titel gewinnen konnte. Dies war zuletzt 1996 und 1997 dem heutigen BMW Motorsport Werksfahrer Dirk Adorf (GER) gelungen. Mit einem knappen Vorsprung von 0,2 Punkten bescherte Schrey der Bonk-Mannschaft den insgesamt fünften VLN-Gesamtsieg, zum 15. Mal ging Platz eins an ein BMW Team. In der SP9-Klasse konnten Jordan Tresson (FRA) und Jonathan Hirschi (SUI) im BMW M6 GT3 auf Rang sieben sowie Peter Posavac (GER) und Alex Lambertz (GER) im BMW Z4 GT3 auf Position acht für Walkenhorst Motorsport Top-10-Ergebnisse einfahren. Der BMW M6 GT3 von Falken Motorsports, gefahren von Peter Dumbreck (GBR) und Stef Dusseldorp (NED), kam als Zehnter in der Klasse ins Ziel.

BMW M235i Racing Cup: Zweiter Titel für Michael Schrey.

Neben seinem Gesamtsieg konnte Michael Schrey (GER) auch im BMW M235i Racing Cup triumphieren und nach 2016 erneut den Fahrertitel feiern. Obwohl Schrey, der mit einem komfortablen Vorsprung von 50 Punkten in den 42. DMV Münsterlandpokal gestartet war, in der Cup5-Klasse nicht ins Ziel kam, konnten seine direkten Verfolger den Rückstand nicht mehr aufholen. Der Sieg im letzten Saisonlauf des BMW M235i Racing Cup ging an Yannick Fübrich (GER) und David Griessner (AUT) vom Pixum Team Adrenalin Motorsport im Fahrzeug mit der Startnummer 675. Platz zwei belegten Thomas Jäger (AUT) und Rudi Adams (GER) vom Team Scheid-Honert Motorsport, die gleichzeitig auch Zweiter im BMW M235i Racing Cup wurden, vor Griessner auf Gesamtrang drei. Yannick Mettler (SUI) und Patrick Hinte (GER) von FK Performance erreichten auf Position drei das Ziel. Bereits im vorletzten Lauf hatte sich Schreys Bonk Motorsport Team vorzeitig den Titel in der Teamwertung gesichert.

FIA GT World Cup: DTM-Trio startet in Macau.

Die DTM-Saison 2017 ist vorüber – aber zumindest drei BMW Werksfahrer werden sich schon im November auf der Rennstrecke wiedersehen, wenn sie beim diesjährigen FIA GT World Cup in Macau (CHN) antreten. Marco Wittmann (GER), Augusto Farfus (BRA) und Tom Blomqvist (GBR) stellen sich der Herausforderung des legendären ?Guia Circuit“. Wittmann, DTM?Champion von 2014 und 2016, wird am Steuer eines BMW M6 GT3 vom FIST Team – AAI Motorsports Platz nehmen. ?Ich war schon mehrere Male in Macau und liebe diese Strecke. Sie ist extrem anspruchsvoll und verzeiht nicht den kleinsten Fehler?, sagt Wittmann. ?Mit ihrer herausfordernden Mischung aus schnellen und sehr engen Passagen lässt sie jedes Fahrerherz höher schlagen. Vor allem in der Formel 3 war ich dort sehr erfolgreich und stand schon auf dem Podium. Meine bisherige GT?Erfahrung dort habe ich im BMW Z4 GT3 gesammelt. Ich bin gespannt, wie sich der BMW M6 GT3 in den engen Straßen schlagen wird. Ich freue mich sehr auf mein letztes Rennen in diesem Jahr und hoffe, dass mich mein Sieg beim DTM?Finale in Hockenheim auch in Macau beflügeln wird.? Augusto Farfus wird das von Cao Fei (CHN) gestaltete 18. BMW Art Car pilotieren, für den Einsatz ist das BMW Team Schnitzer verantwortlich. Für das Team von ROWE Racing geht Blomqvist in einem weiteren BMW M6 GT3 an den Start.

Young Driver Test: Eriksson und Eng testen auf dem Lausitzring.

In der kommenden Woche erhalten BMW Motorsport Junior Joel Eriksson (SWE) und BMW Werksfahrer Philipp Eng (AUT) im Rahmen des DTM Young Driver Tests auf dem Lausitzring (GER) die Gelegenheit, im BMW M4 DTM auf die Strecke zu gehen. Eriksson, der seit 2016 Teil des BMW Motorsport Juniorprogramms ist, nahm in diesem Jahr erfolgreich an der FIA Formel-3-Europameisterschaft teil und feierte mit sieben Siegen den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Eng trat für das BMW Team Schnitzer im ADAC GT Masters an und erreichte insgesamt vier Podiumserfolge, darunter einen Sieg beim Saisonauftakt in Oschersleben (GER). Zudem war er für ROWE Racing in der Blancpain GT Series im Einsatz.

 

ELMS: Brabham BMW BT52 beim Saisonfinale in Portimão.

Im Rahmen des Saisonfinales der European Le Mans Series (ELMS), das an diesem Wochenende in Portimão (POR) ausgetragen wurde, hatte auch ein historisches Erfolgsmodell aus dem Fundus der BMW Group Classic seinen großen Auftritt: Im Brabham BMW BT52 drehte Pedro Piquet (BRA), Sohn des dreimaligen Formel-1-Weltmeisters Nelson Piquet (BRA), einige Runden auf dem ?Autódromo Internacional do Algarve?. 1983 hatte der Brabham BMW BT52 in der Formel 1 für Furore gesorgt, Piquet gewann für BMW den Titel.

 

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1543353

Erstellt von an 23 Okt 2017. geschrieben in Sport/Fitness. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de