Home » Allgemein » Mittelbayerische Zeitung: „Die Verantwortung fehlt“ / Kommentar zu „Jamaika-Sondierungen“

Mittelbayerische Zeitung: „Die Verantwortung fehlt“ / Kommentar zu „Jamaika-Sondierungen“





Koalitionsgespräche sind keine
Kindergeburtstage. Und das es verdammt schwer werden würde, aus vier,
zum Teil konträren Parteien, eine gemeinsame Regierung zu schmieden,
war allen Teilnehmern am Trip nach Jamaika von vorn herein klar. Aber
dass es jetzt schon auf den ersten Metern so heftig hakt, hat nicht
mit den politischen Knackpunkten, über die man verhandelt, sondern
vor allem mit dem fehlenden Vertrauen zueinander zu tun. Und mit dem
fehlenden Willen, auch wirklich zu Verständigungen zu kommen. Auch
rächt sich jetzt, dass bereits vor Beginn der Sondierungsrunden
allerhand rote Linien gezogen wurden, von allen Beteiligten. Und nun
fällt es schwer, diese Linien zu überschreiten. Noch bestimmt
kleinliche Parteitaktik die Gespräche in Berlin. Die einen haben die
aufmüpfige Parteibasis im Blick, die überhaupt grünes Licht für
offizielle Verhandlungen geben muss. Die anderen, wie die
CSU-Verhandler, schielen immerzu auf den Parteitag im Dezember und
haben die ungeklärte Führungsfrage im Hinterkopf. Dass es so etwas
wie Verantwortung gegenüber dem Land und seinen Menschen gibt, hat
sich leider noch nicht herumgesprochen.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1545351

Erstellt von an 26 Okt 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de