Home » Allgemein » Mittelbayerische Zeitung: Größer denken / Kommentar zur Hamburger Elbphilharmonie

Mittelbayerische Zeitung: Größer denken / Kommentar zur Hamburger Elbphilharmonie





Mit Kübeln voller Häme statt Champagnerströmen
hätte die Elbphilharmonie auch eröffnet werden können. Schließlich
rangiert der Bau im Ranking deutscher Baustellendesaster knapp hinter
BER. Ein Glück nur, dass die Steuermilliarden sprudeln. Sonst hätte
die gewaltige Kostenexplosion Entscheider dahingerafft. Jetzt wird
der moderne Monumentalbau allenthalben gepriesen und ist auf Monate
ausverkauft. Die Hamburger sind stolz auf „Elphi“. Schon bald wird
der markante Bau zum Magneten und Wahrzeichen geworden sein, so wie
die Oper von Sydney. Die Australier haben den ursprünglichen Baupreis
damals glatt um das Fünfzehnfache überzogen. Auch über Schloss
Neuschwanstein kreiste schon zur Entstehungszeit der Pleitegeier. Wer
denkt heute noch daran? Think big: Das Große denken, das fällt uns
Deutschen schwer. Wir zählen und rechnen und ärgern uns gerne. Die
Elbphilharmonie zeigt, dass es sich lohnen kann, auf die Vernunft zu
pfeifen. Architektur ist auch eine Kunst. An ihrer Schönheit darf man
sich erfreuen – ohne nach dem Preis zu fragen.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1445484

Erstellt von an 17 Jan 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de