Home » Allgemein » Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Erdogan

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Erdogan





Überall von Feinde

von Stefan Vetter, MZ

Die Eskalationsspirale dreht sich immer weiter. Der türkische
Präsident hat eine neue Provokation angezettelt: Sein Aufruf an alle
in Deutschland lebenden türkischstämmigen Bürger, bei der
Bundestagswahl im September nicht für die „Feinde der Türkei“ zu
stimmen, ist letztlich als Aufruf zum Wahlboykott zu verstehen. Zwar
nennt Erdogan namentlich CDU, SPD und Grüne, die für ihn des Teufels
sind. Doch gibt es praktisch keine Partei in Deutschland, die dem
Despoten vom Bosporus nicht kritisch gegenüber steht. Und Kritik an
seiner Person wertet Erdogan automatisch als böswilligen Akt
gegenüber seinem Land. So ticken selbstherrliche Staatenlenker. Die
Bundesregierung muss alle diplomatischen und wirtschaftlichen
Möglichkeiten ausschöpfen, um dem türkischen Präsidenten klar zu
machen, dass sich Berlin nicht alles gefallen lässt. Erdogan versteht
offenbar keine andere Sprache als die der Stärke.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1521857

Erstellt von an 18 Aug 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de