Home » Allgemein » Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Senioren am Steuer: Mit Weitsicht planen von Claudia Bockholt

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Senioren am Steuer: Mit Weitsicht planen von Claudia Bockholt





Nach wie vor sind junge Autofahrer die
Hochrisikogruppe im Straßenverkehr. 18- bis 24-Jährige verursachen
die meisten Unfälle. Es gibt also keinen Anlass, zu unser aller
Sicherheit einen „Alten-TÜV“ zu fordern. Gefährlich sind ältere
Herrschaften im Straßenverkehr vor allem für sich selbst. Sie
verunfallen häufig als relativ ungeschützte Fußgänger oder Radfahrer
– und haben wegen geringerer physischer Widerstandskraft eine
niedrigere Überlebenschance. Die Zahl der älteren Verkehrsteilnehmer
steigt weiter. Da ist Weitsicht der Kommunen gefordert. Breitere,
besser beleuchtete Fuß- und Radwege und eine übersichtliche
Verkehrsführung machen das Fortkommen sicherer – nicht nur für
Rentner. Und ein ÖPNV-Ticket zum Nulltarif kann ein guter Anreiz
sein, den Führerschein freiwillig abzugeben, wenn die Zeit reif ist.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1546290

Erstellt von an 30 Okt 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de