Home » Allgemein » Mitteldeutsche Zeitung: AfD Anschuldigungen gegen AfD-Landtagsabgeordneten Büttner gravierender als bekannt

Mitteldeutsche Zeitung: AfD Anschuldigungen gegen AfD-Landtagsabgeordneten Büttner gravierender als bekannt





Die Vorwürfe gegen den AfD-Landtagsabgeordneten
Matthias Büttner sind gravierender als bislang bekannt. Das berichtet
die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstag-Ausgabe).
Die Polizei in Magdeburg hatte vor Weihnachten eine Anzeige gegen
einen Landtagsabgeordneten „wegen versuchter Vergewaltigung“
bestätigt. Die Staatsanwaltschaft Erfurt, die den Fall übernommen
hat, schätzt den Fall jedoch anders ein. „Wir haben Ermittlungen
wegen Vergewaltigung eingeleitet“, sagte Staatsanwalt Hannes
Grünseisen der Mitteldeutschen Zeitung. „So, wie der Vorfall
geschildert wurde, fällt er unter diese Kategorie.“ Büttner, der sich
am Montag erstmals öffentlich äußerte, sprach unspezifisch von
„Vorwürfen“ und beteuerte seine Unschuld. In einer kurzen Erklärung
ging er auf Details nicht ein. Angezeigt hat ihn seine frühere
Referentin, die Ende Dezember von der Fraktion entlassen wurde.
Büttner bezichtigte die Frau seinerseits mehrerer Straftaten. Wegen
elf Delikten sei Anzeige eingereicht, darunter Nötigung und
Körperverletzung. Wegen Beleidigung hat zudem AfD-Fraktionschef André
Poggenburg die Frau angezeigt.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1450168

Erstellt von an 31 Jan 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de