Home » Allgemein » Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Politik Obergrenze: Haseloff sieht mit Grünen kein Problem

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Politik Obergrenze: Haseloff sieht mit Grünen kein Problem





Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff
(CDU) sieht sich durch die Einigung zwischen CSU und CDU im
Flüchtlingsstreit bestätigt. „Dass es objektiv zahlenmäßig eine
Grenze für die erfolgreiche Integration von Geflüchteten gibt, habe
ich schon vor zwei Jahren betont und ein entsprechender Passus ist
auch in unserer Koalitionsvereinbarung zu finden“, sagte Haseloff der
in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwoch). Ein
Problem für die anstehenden Koalitionsverhandlungen im Bund sieht
Haseloff in der faktischen Festlegung auf eine maximal aufzunehmende
Zahl von 200.000 Flüchtlingen bundesweit pro Jahr nicht. „Was den
Grünen in Sachsen-Anhalt möglich war, sollten auch die Grünen im Bund
leisten können“, so Haseloff weiter. Grundsätzlich sei gut, dass sich
die Union auf ein „praktikables Konzept zur Aufnahme von
Flüchtlingen“ geeinigt habe. „Das erwarten die Menschen schließlich
von uns“, sagte Haseloff.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1538868

Erstellt von an 10 Okt 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de