Home » Allgemein » Mitteldeutsche Zeitung: VW-Skandal Gab es Druck auf Richter?

Mitteldeutsche Zeitung: VW-Skandal Gab es Druck auf Richter?





Niedersachsens rot-grüne Landesregierung soll im
VW-Abgasskandal versucht haben, Einfluss auf die Justiz zu nehmen –
das legen nach einem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung
(Freitag-Ausgabe) Äußerungen von Sachsen-Anhalts Justizstaatssekretär
Hubert Böning (CDU) nahe. Böning hatte im Rechtsausschuss des
Magdeburger Landtages aus seiner Zeit als Präsident des Landgerichts
Braunschweig berichtet. Oft sei er dort vom Justizministerium
gefragt worden, „was denn die VW-Verfahren machen“, sagte Böning
laut Protokoll der Ausschusssitzung, das der MZ vorliegt. Das
Justizministerium in Hannover wies auf MZ-Nachfrage die Aussagen
zurück.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1519544

Erstellt von an 11 Aug 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de