Home » Allgemein » Mitteldeutsche Zeitung: zu Union und kleine Leute

Mitteldeutsche Zeitung: zu Union und kleine Leute





Als führende Kraft in einer Jamaika-Koalition müsste
die Union für höhere Belastungen Gutgestellter eintreten oder neue
Schulden aufnehmen. Beides scheuen CDU und CSU wie der Teufel das
Weihwasser, von der FDP ganz zu schweigen. So ist denn auch das
Gegenteil geplant: Union und Liberale wollen den Soli abschaffen und
die Einkommensteuer senken. Da der Spitzensteuersatz unangetastet
bleiben soll, werden naturgemäß besonders Gutverdiener profitieren.
und alles bliebe, wie es ist. Es scheint, als nähme die Union ihre
eigene Sorge um die Mittelschicht und kleine Leute nicht recht ernst.
Wie sollten es dann die Wähler tun?

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1543122

Erstellt von an 20 Okt 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de