Home » Kultur » Neue Presse Hannover: Axel Hacke sieht Verrohung in Gesellschaft

Neue Presse Hannover: Axel Hacke sieht Verrohung in Gesellschaft





Der Publizist Axel Hacke konstatiert dem
zurückliegenden Wahlkampf „eine gewisse Verrohung, die man auch sonst
in der Gesellschaft sieht. Man kann jeden Politiker
selbstverständlich kritisieren, aber was sich die Kanzlerin an
übelsten Beleidigungen anhören musste, war nur noch unanständig“,
sagte er im Interview mit der in Hannover erscheinenden „Neuen
Presse“ (Dienstagausgabe). Zugleich plädierte der Autor für Offenheit
im Gespräch mit Andersdenkenden, zum Beispiel AfD-Wählern: „Mit
Feindseligkeit und Pöbelei können die Leute ganz gut umgehen, das
kennen sie ja gut von sich selbst“, so Hacke: „Viele Leute, die jetzt
AfD gewählt haben, haben die Erfahrung gemacht, dass man sich für sie
nicht interessiert, dass sie Politikern und großen Teilen der
Gesellschaft einfach egal sind, und da ist bisweilen auch was Wahres
dran.“

Pressekontakt:
Neue Presse Hannover
Petra Rückerl
Telefon: +49 511/5101-2264
rueckerl@neuepresse.de

Original-Content von: Neue Presse Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1533684

Erstellt von an 26 Sep 2017. geschrieben in Kultur. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de