Home » Allgemein » Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Religionsunterricht wird vereinheitlicht Vor Gott sind alle Menschen gleich Matthias Bungeroth

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Religionsunterricht wird vereinheitlicht Vor Gott sind alle Menschen gleich Matthias Bungeroth





Es ist eine Entscheidung von historischer
Bedeutung: Die Kirchen des bevölkerungsreichsten Bundeslandes
beschließen, dass die Schülerinnen und Schüler beider Konfessionen
künftig einen gemeinsamen Religionsunterricht besuchen können. Als
Hauptgrund wird die zurückgehende Zahl der Kirchenmitglieder genannt.
Doch dies sollte – gerade im Lutherjahr – nicht die entscheidende
Triebfeder sein, um die Gemeinsamkeit der Christen auch auf
schulischem Gebiet zu dokumentieren. Längst ist vielerorts die
Kooperation zwischen evangelischen und katholischen Nachbargemeinden
an der Tagesordnung. Das ist gut, denn alle beten zum gleichen Gott.
Dass die nun beschlossene Weichenstellung in manchen Regionen auch
für viel Zündstoff sorgen wird, ist absehbar. Aber gerade deshalb sei
an dieser Stelle nochmals auf die im Zuge des Lutherjahrs oft
geäußerte Bedeutung der Ökumene im innerkonfessionellen Verhältnis
hingewiesen. Vor Gott sind alle Menschen gleich. Das gilt auch, und
ganz besonders, in der Schule.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westf?lische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1525695

Erstellt von an 1 Sep 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de