Home » Allgemein » neues deutschland: Berliner Verkehrsbetriebe testen finnischen Elektrobus

neues deutschland: Berliner Verkehrsbetriebe testen finnischen Elektrobus





Noch dreht der Elektro-Stadtbus des finnischen
Startups Linkker seine Runden auf einem Betriebshof der Berliner
Verkehrsbetriebe (BVG). Ab kommenden Dienstag sollen Fahrgäste der
zwischen den Bahnhöfen Zoo und Südkreuz verkehrenden Linie 204 selbst
den Bus ausprobieren dürfen. Dort verkehren seit mehr als anderthalb
Jahren Elektrobusse des polnischen Herstellers Solaris. Das berichtet
die in Berlin erscheinende Tageszeitung »neues deutschland«
(Wochenendausgabe). »Der Einsatz hat sich sehr spontan ergeben«,
sagte BVG-Sprecherin Petra Reetz auf Anfrage von »neues deutschland«.
»Unser Buschef Torsten Mareck hat das Fahrzeug auf der Messe entdeckt
und der Hersteller Linkker war sofort bereit, uns das Fahrzeug für
einen Test zur Verfügung zu stellen«, so Reetz. Der Kontakt kam am
Dienstag auf der erstmals in Berlin veranstalteten Fachmesse
»Bus2Bus« zustande.

»Wir haben bereits 20 Busse ausgeliefert, unter anderem an die
finnischen Städte Espoo, Turku und Helsinki sowie nach Kopenhagen in
Dänemark«, sagte André Stephan „neues deutschland“. Er ist
Linkker-Vetriebschef für das deutschsprachige Europa. »Wir setzen auf
eher kleine Batterien, um Gewicht und Kosten zu sparen«, erklärte
Stephan. Vollgeladen kann der knapp 13 Meter lange Bus etwa 50
Kilometer weit fahren. »Der Bus hat einen kleinen Stromabnehmer auf
dem Dach. Nach drei Minuten Nachladezeit an der Endhaltestelle kann
er 15 Kilometer zusätzliche Strecke fahren«, erklärte Stephan weiter.
»Wir haben versucht, alles so leicht und einfach wie möglich zu
machen, damit 80 Passagiere befördert werden können.«

»Bis Jahresende wollen wir alles testen, was an Elektrobussen auf
dem Markt ist«, kündigte BVG-Sprecherin Petra Reetz an. Die Berliner
Verkehrsbetriebe wollen künftig Elektrobusse gemeinsam mit der
Hamburger Hochbahn (HHA) beschaffen. Ab 2020 sollen in beiden Städten
nur noch emmissionsfreie Autobusse gekauft werden dürfen.

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1485254

Erstellt von an 28 Apr 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de