Home » Computer, Telekommunikation » NJFX unterstützt weltweite Kommunikationsinfrastrukturen aus einer Entfernung von rund 2.400 Kilometer aufgrund der spürbaren Auswirkungen des historischen Hurrikans Irma

NJFX unterstützt weltweite Kommunikationsinfrastrukturen aus einer Entfernung von rund 2.400 Kilometer aufgrund der spürbaren Auswirkungen des historischen Hurrikans Irma





New Jersey Fiber Exchange
(http://www.njfx.net/) (NJFX), der den weltweit ersten Colocation
Campus, der einen carrier-neutralen unterseeischen
Kabel-Landing-Station-Meet-me-Room mit einem carrier-neutralen
Tier-3-Rechenzentrum in strategischer Weise verbindet, gibt heute
zusammen mit großen Transportunternehmen seine dringenden Maßnahmen
bekannt, um die Installation von Infrastrukturen zu beschleunigen und
eine Konnektivitätsdrehscheibe, die sich aufgrund von Stromausfällen
wegen des Hurrikans Irma in Gefahr befindet, zu unterstützen.

Es ist für die Vereinigten Staaten wichtiger als je zuvor, über
eine funktionierende Infrastruktur zu verfügen, um den Verlust der
globalen Konnektivität zu vermeiden. „Wir kommunizieren weltweit via
die Gateways in Miami, Puerto Rico und New York City“, sagt Gil
Santaliz (https://www.njfx.net/bio.html#gil), CEO von NJFX. „Wenn
Miami ausfällt, können wir mit Europa und Südamerika nur via Puerto
Rico kommunizieren. Wir sind jetzt gerade in Kontakt mit großen
Transportunternehmen, die Konnektivität für große, internationale
Unternehmen anbieten, und versuchen, den Betrieb der Netzwerke
aufrechtzuerhalten. Sie wenden sich im Vertrauen an NJFX und können
sicher sein, dass ihre Bedürfnisse erfüllt werden.“

Gil Santaliz fügt hinzu: „Wenn die Telekommunikationsinfrastruktur
von New York entweder durch eine Natur- oder eine andere Katastrophe
beeinträchtigt wird, hat dies negative Auswirkungen auf große
Transport- und Telekommunikationsunternehmen. Da NJFX über einen
optionalen Standort in New Jersey verfügt, der Legacy-Engpässe und
die verstopften NYC-Routen umgeht, spielen wir eine zentrale Rolle
bei der Aufrechterhaltung des Betriebs von Netzwerken. NJFX bietet
entscheidende Lösungen für multinationale Unternehmen und
Transportgesellschaften in den USA an.“

Der Standort von NJFX in New Jersey liegt rund 20 Meter über dem
Meeresspiegel, wodurch dieser gegen Flutwellen geschützt und ideal
für die Notfallwiederherstellung ist. Die Kunden von NJFX verfügen
über Konnektivitätsoptionen zwischen wichtigen Drehscheiben in
Nordamerika, Europa, Südamerika und der Karibik. Durch seine
zahlreichen Partnerschaften und seine über 10 Transportunternehmen
und Dienstleistungspartner verfügen die Kunden von NJFX über einen
direkten Zugang zu der Dienstleistungspalette sämtlicher
Transportunternehmen im NJFX-Ökosystem, ohne dass dabei
Cross-Connect-Gebühren entstehen.

„AquaComms bietet Networking-Systeme mit hoher Kapazität, die dazu
konzipiert sind, um die Konnektivitätsoptionen für Cloud-, Content-
und Dienstleistungsanbieter sowie Transportunternehmen zukunftssicher
zu machen“, sagt Nigel Bayliff
(http://www.aquacomms.com/about/leadership-team), CEO von AquaComms.
„Wir anerkennen die Bedeutung davon, auf dem NJFX-Campus strategisch
angesiedelt zu sein, weil dadurch große, internationale unterseeische
Netzwerke und terrestrische Netzwerken an der US-Ostküste sicher
miteinander verbunden werden können.“

Weitere Informationen finden Sie auf www.njfx.net. Die neuesten
Nachrichten zum Unternehmen erhalten Sie über unsere Profile und
Accounts bei Twitter (https://twitter.com/NJFiberExchange), LinkedIn
(https://www.linkedin.com/company-beta/10169710/) und Facebook (https
://www.facebook.com/NJFX-165289000473363/?hc_ref=SEARCH&fref=nf).

Über NJFX

New Jersey Fiber Exchange (NJFX) betreibt „Tier 3 by the Subsea“,
den weltweit ersten Colocation Campus, der einen carrier-neutralen
unterseeischen Kabel-Landing-Station-Meet-me-Room mit einem
carrier-neutralen Tier-3-Rechenzentrum in strategischer Weise
verbindet. Das speziell eingerichtete Rechenzentrum erstreckt sich
über 64.800 Quadratmeter, wird von mehreren Carriern unterstützt und
bietet Direktzugang zu mehreren unabhängigen unterseeischen
Kabelsystemen, die Nordamerika, Europa, Südamerika und die Karibik
miteinander verbinden. High- und Low-Density-Colocation-Lösungen sind
mit 24/7-Support verfügbar, sowie einzigartige
US-Fiber-Back-Haul-Lösungen, die Schwachstellen herkömmlicher
Altnetzwerke vermeiden. Die NJFX-Angebote mit niedriger Latenz bieten
die Flexibilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit, die globale
Carrier, Content-Anbieter, Unternehmen und staatliche Stellen
benötigen, um ihre Umsätze zu steigern, die Kosten zu reduzieren und
die Servicequalität zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie
auf www.NJFX.net.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/516810/NJFX_Logo.jpg

Pressekontakt:
Für NJFX-Medienanfragen kontaktieren Sie bitte: Jaymie Scotto &
Associates (JSA)
+1.866.695.3629 ext. 13
jsa_njfx@jsa.net

Original-Content von: NJFX, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1529220

Erstellt von an 12 Sep 2017. geschrieben in Computer, Telekommunikation. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de