Home » Allgemein » OMFIF: Barclays Africa Group und OMFIF starten neuen Index zur Beobachtung der Finanzmärkte in Afrika

OMFIF: Barclays Africa Group und OMFIF starten neuen Index zur Beobachtung der Finanzmärkte in Afrika





Laut dem Africa Financial Markets Index ist die Expansion der
Finanzmärkte Schlüssel für die nächste Entwicklungsstufe des
afrikanischen Kontinents

Afrikas große, junge und dynamischen Märkte bedeuten eine große
Chance für das Wachstum auf dem Kontinent. Ausländische und lokale
Investmentionspläne werden jedoch durch verschiedenen Faktoren
erschwert, darunter die unterentwickelten Finanzmärkte und unklare
rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen. Dies sind einige der
Schlussfolgerungen des Africa Financial Markets Index, eines neuen
Finanzindex, der von der Denkfabrik OMFIF vorgestellt wurde und von
der Barclays Africa Group Limited (BAGL) finanziert wird.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20161110/437958LOGO )

Der Index misst den Reifegrad, die Offenheit und Zugänglichkeit
von 17 Finanzmärkten in Afrika und klassifizierte diese vom stärksten
zum schwächsten Markt. Der Index konzentriert sich auf sechs
fundamentale Säulen der Finanzmarktleistung:

– Markttiefe,
– Zugang zu Auslandshandel,
– Markttransparenz und -regulierung,
– Kapazität lokaler Investoren,
– Zugrundeliegende makroökonomische Chancen und
– Durchsetzbarkeit internationaler finanzieller Abmachungen.

Die beobachteten Märkte sind: Ägypten, Äthiopien, Botswana,
Elfenbeinküste, Ghana, Kenia, Mauritius, Marokko, Mosambik, Namibia,
Nigeria, Ruanda, Sambia, Seychellen, Südafrika, Tansania und Uganda.

Gemäß dem Index stellt die geringe Kapazität lokaler Investoren,
die für das Wachstum der Finanzmärkte benötigt wird, die größte
Einschränkung dar. Die an der Befragung teilnehmenden Einrichtungen
glauben auch, dass die Erhöhung des Umfangs von Vermögenswerten
lokaler Investoren sowie die Förderung von Produktschulungen wichtige
Faktoren bei der Entwicklung afrikanischer Finanzmärkte sind.

Äthiopien zeigt die höchsten Wachstumsaussichten in Bezug auf das
Bruttoinlandsprodukt und dem Land wird das schnellste Wachstum unter
den im Bericht untersuchten afrikanischen Ländern vorhergesagt. Der
Index bewertet Südafrika, Mauritius und Botswana deutlich besser als
andere afrikanische Länder in Bezug auf die Offenheit für
Finanzmarkt-Transaktionen und direkte Investitionen. Bei mehreren
weiteren Ländern wurde ein schnelles Wachstum festgestellt, jedoch
von einem niedrigen Ausgangswert ausgehend.

Der Index gibt die Ergebnisse einer Umfrage bekannt, an der 60
wichtige afrikanische Einrichtungen aus Banken, Regulierungsbehörden,
globalen Beratungsfirmen und Wertpapierbörsen, die in Afrika agieren,
teilnahmen. Die zusammengefassten Meinungen, Einsichten,
Marktbedingungen und der regulatorische Rahmen der afrikanischen
Ökonomien werden im Bericht erläutert und für das Ranking verwendet.

„Liquidität, Regulierung, Restriktionen im Auslandshandel und
Richtungsentscheidungen sind die Bereiche, bei denen Investoren die
größten Vorbehalte haben, wenn sie Afrika als Investitionsstandort in
Erwägung ziehen. Obwohl die Produktdiversität und
Transaktionsgeschwindigkeit die Indikatoren mit der höchsten
Performance sind, zeigt unsere Umfrage, dass Investor Bedenken
bezüglich der Relevanz dieser Faktoren in Bezug auf die Zuweisung von
Vermögenswerten der afrikanischen Märkte in der globalen Finanzwelt
haben“, meinte David Marsh, Geschäftsführer von OMFIF.

„Der Index bietet Ländern wertvolle Einblicke und Werkzeuge, um
den Zustand ihrer Finanzmärkte zu verbessern. Durch Erweiterung und
Vertiefung der Kenntnisse ihrer eigenen Stärken, Herausforderungen
und Bereiche von Interesse für Investoren, können Entscheidungsträger
vermehrt robuste Märkte entwickeln – das Ziel aller Länder, die auf
dem Kontinent agieren“, sagte Maria Ramos, Vorstandsvorsitzende von
BAGL.

Der Index ist verfügbar unter: http://thinktank.omfif.org/afmindex

Weitere Informationen zu Barclays Africa finden Sie unter
http://www.barclaysafrica.com

Pressekontakt:
:
Sarah Butler
Communications and Marketing
OMFIF
Sarah.butler@omfif.org
+44(0)207-965-4492
Lerato Matsaneng
Media and Corporate Relations
Barclays Africa Group
lerato.matsaneng@absa.co.za
+27-64-757-4716

Original-Content von: OMFIF, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1540122

Erstellt von an 13 Okt 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de