Home » Bilder, Bildung/Job » Prof. Hans-Werner Gessmann: Therapiestudie mit Humanistischem Psychodrama zeigt positive Behandlungs

Prof. Hans-Werner Gessmann: Therapiestudie mit Humanistischem Psychodrama zeigt positive Behandlungs





Ziel der Studie ist der empirische Nachweis von Behandlungseffekten durch eine Teilnahme an einer Psychodramatherapiegruppe. Leitende Hypothese der Studie ist dabei, dass die Psychodramatherapie Symptomreduktionen, positive Veränderungen im Persönlichkeitsbereich sowie im sozialen Verhalten bewirkt und sich diese Veränderungen durch die Messinstrumente FPI, MMPI und SVF signifikant nachweisen lassen. Begleitend werden die Klienten über ihre geplanten und erreichten Therapieziele durch standardisierte Fragebögen interviewt.

Alle KlientInnen bewerten in der Nachbefragung die Therapiezeit für sich als erfolgreich und haben wesentliche, vorab formulierte Ziele erreicht. In der Hauptsache wurde beschrieben, dass durch die Gruppentherapie eine größere Zufriedenheit mit den privaten sozialen Kontakten und im beruflichen Umfeld erlangt wurde. Dies gelang zum einen durch eine Verbesserung der Akzeptanz anderer Meinungen und Positionierungen aber auch zum anderen teilweise durch die gewachsene Fähigkeit, sich selbst besser abgrenzen und durchsetzen zu können. Das Selbstbewusstsein und damit das Selbstwertgefühl sind bei den meisten GruppenteilnehmerInnen deutlich verbessert, auch die Fähigkeit, eigene Gefühl anzunehmen und damit gelassener umzugehen. Hemmungen im Umgang mit anderen, eine leichte Erregbarkeit in Konfliktsituationen, das Gefühl „Im-Stress-zu-sein“ sowie körperliche Beschwerden und eine Stimmungsinstabilität haben sich in den Beschreibungen der KlientInnen normalisiert.

Diese von den KlientInnen geschilderten Ergebnisse werden durch die Auswertung der psychometrischen Verfahren bestätigt.

Durch das Spezifische dieses gruppentherapeutischen Verfahrens wird offenbar eine Entwicklung der besonderen Persönlichkeitseigenschaften angeregt, die einer Entstehung und Aufrechterhaltung so genannter neurotischer Symptome entgegen wirken. Die Gruppenpsychotherapie stellt damit ein effektives ressourcenorientiertes Verfahren dar.

Die Studie wurde durchgeführt am Psychotherapeutischen Institut Bergerhausen (PIB) in Duisburg, welches seit 1973 die Bevölkerung mit psychologischer, psychosozialer Beratung sowie psychotherapeutischer Behandlung in einer Ambulanz versorgt. Seit 1974 wird das Psychodrama als Gruppenpsychotherapie genutzt und seit 1979 psychosoziale Fachkräfte in diesem Verfahren ausgebildet.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=461193

Erstellt von an 12 Aug 2011. geschrieben in Bilder, Bildung/Job. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de