Home » Geld » Prospektänderungen: Deutsche Oppenheim passt FOS Fonds an

Prospektänderungen: Deutsche Oppenheim passt FOS Fonds an





Die Deutsche Oppenheim
Family Office AG kündigt Prospektänderungen bei den erfolgreichen und
mehrfach ausgezeichneten FOS Fonds an. Beim Muli-Asset-Fonds FOS
Strategie-Fonds Nr. 1 wird ab dem 1. Januar 2018 eine
Mindestaktienquote von 25 % eingeführt, um Anlegern steuerliche
Aktienteilfreistellungen zu ermöglichen, die sich durch das neue
Investmentsteuergesetz ab 2018 ergeben. Die flexible Strategie, das
Risikoprofil sowie der Investmentansatz des Fonds bleiben
unverändert.

Beim defensiven Fonds FOS Rendite und Nachhaltigkeit hat die
Deutsche Oppenheim zum 1. Januar 2018 eine Änderung der maximalen
Aktienquote von derzeit 30 % auf 35 % beantragt. „Wir haben uns
aufgrund des vorherrschenden Kapitalmarktumfelds mit den sehr tiefen
Zinsen dazu entschieden, um auch in der Zukunft ein attraktives
Chance-/Risikoprofil für unsere Anlegergruppen zu gewährleisten“,
sagt Stefan Freytag, Vorstand von Deutsche Oppenheim. Eine
Mindestaktienquote wird es weiterhin nicht geben. Darüber hinaus
bietet die Deutsche Oppenheim Family Office AG ab 2018 für den FOS
Rendite und Nachhaltigkeit eine Anteilsklasse für mildtätige,
gemeinnützige und kirchliche steuerbefreite Stiftungen und Anleger
an.

Ab Januar 2018 wird die Deutsche Oppenheim beim Fonds FOS Rendite
und Nachhaltigkeit auf eine variable Zielrendite umstellen und damit
die marktkonforme Systematik für Absolute Return-Produkte übernehmen.
Diese ist der 12-Monats-Euribor + 0,75 % (nach Fondskosten). Aus der
neuen Zielrendite ergibt sich auch eine Veränderung der
Performancefee-Berechnung. Die Gesellschaft kann für die Verwaltung
des Sondervermögens je ausgegebenen Anteil eine erfolgsabhängige
Vergütung in Höhe von bis zu 20 % (Höchstbetrag) des Betrages
erhalten, um den der Anteilwert am Ende einer Abrechnungsperiode den
Ertrag aus einer als Vergleichsmaßstab (12-Monats-Euribor + 0,75 %)
in der Abrechnungsperiode übersteigt. Die performanceabhängige
Vergütung ist jedoch bei 0,50 % begrenzt.

Zudem wird die Deutsche Oppenheim bei der Zusammenstellung des
Fonds noch mehr auf nachhaltige Finanzprodukte setzen: „Nachdem wir
seit Auflage des Fonds in der Praxis unseren Nachhaltigkeitsansatz
bereits zu mehr als 90 % umsetzen, halten wir dies nun auch in
unserem Verkaufsprospekt fest“, so Stefan Freytag. Der Anteil des
Wertes des Sondervermögens, der in Vermögensgegenstände investiert,
welche die Nachhaltigkeitskriterien erfüllen wird in § 26 Absatz 2
Satz 1 von 51% auf 90% erhöht.

Der Fonds FOS Performance und Sicherheit hat das Ziel definiert,
das Fondsvermögen permanent gegen einen annualisierten Wertverlust
von 5 % über die nächsten 12 Monate abzusichern. Aufgrund des derzeit
vorherrschenden Zinsniveaus ist eine attraktive Rendite mit den
ursprünglichen Risikobudgets allerdings nicht mehr möglich. Die
Deutsche Oppenheim hat deshalb entschieden, das Risikobudget auf 7,5
% annualisiert zu erhöhen.

Mit Blick auf die anstehende Finanzmarktrichtlinie Mifid II wird
die Deutsche Oppenheim sämtliche Kosten für Research-Dienstleistungen
für die FOS Fonds übernehmen. Mit der Kostenübernahme sollen die
Verwaltungsgebühren unverändert bleiben. Das Drittparteien-Research
wird auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag zum Investmentprozess
von Deutsche Oppenheim leisten, da es eine externe Sichtweise
einbringt.

Über Deutsche Oppenheim:

Die Deutsche Oppenheim Family Office AG mit Standorten in
Grasbrunn bei München, Frankfurt, Hamburg und Köln ist ein
vermögensverwaltendes Multi Family Office und einer der führenden
Anbieter in Europa. Das Family Office zeichnet sich durch ein
ganzheitliches Leistungsspektrum für komplexe Familienvermögen aus.
Die Deutsche Oppenheim gehört zum Bereich Wealth Management der
Deutschen Bank und bietet neben umfassenden Family
Office-Dienstleistungen auch individuelle Vermögensverwaltungsmandate
für größere Investitionssummen an. Daneben ist sie auch Initiator und
Anlageberater für drei Multi Asset-Publikumsfonds (FOS-Fonds) der
Deutschen Asset Management International GmbH, die sich seit Jahren
erfolgreich im Fondsmarkt etabliert haben.

Pressekontakt:
Ralf-Dieter Brunowsky
BrunoMedia GmbH
Tel.: +49 (0) 170 4621440
Office: +49 (0) 6131 9302830
brunowsky@brunomedia.de
Martinsstraße 17
55116 Mainz
www.brunomedia.de

Original-Content von: Deutsche Oppenheim Family Office AG, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1543952

Erstellt von an 24 Okt 2017. geschrieben in Geld. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de