Home » Bilder, Mode/Fashion » Pünktlich zum 170. Jubiläum – Sächsischer Traditionsparfumeur Louis Jumpelt zurück in Dresden

Pünktlich zum 170. Jubiläum – Sächsischer Traditionsparfumeur Louis Jumpelt zurück in Dresden






 

Der Name „Louis Jumpelt“ ist zurück in Dresden. Die Ur-Ur-Enkelin des Gründers, Susanne Jumpelt, lässt zusammen mit ambitionierten Parfümeuren eine jahrhundertealte Dresdner Tradition wieder aufleben.

Der Dresdner Perückenmachergeselle August Ludwig Louis Jumpelt gründete am 20. Juli 1846 die Parfümeriewarenfabrik “ Louis Jumpelt“. Parfüm ist Luxus im 19. Jahrhundert. Nur der königliche Hof und die Aristokratie können sich die teuren Düfte leisten. Blumendüfte sind bis 1920 in Mode, Fürsten und Herzoginnen tragen „Heliotrop“ und „Maiglöckchen“.

Mit dem Wandel der Gesellschaft werden schließlich auch Puder, Seifen und Parfüms erschwinglich, als das Bürgertum die Macht im Staat ergreift. „Louis Jumpelt“ bringt es europaweit zu Bekanntheit. Während der Bombardierung Dresdens wird die Fabrik der Parfümerie zerstört, und auch die Jahre danach sind schwierig. 1960 wird die Produktion eingestellt, nach 114 Jahren gehört „Louis Jumpelt“ zur sächsischen Geschichte. Bis zum Jahr 2016.

Susanne Jumpelt wagt – 170 Jahre nach Firmengründung – einen Neuanfang. Sie möchte den alten Glanz der Marke wiederherstellen. Die Mischung der alten Parfüms lässt sich im Labor noch ermitteln. Die Rezepturen für die Seifen aus der Blütezeit sind noch vorhanden.

Von den einst hunderten Parfüms, Seifen, Puder und Raumdüften hat Ur-Ur-Enkelin Susanne Jumpelt derzeit vier Seifen im Sortiment: „Wir hatten noch eine Menge Fotos und Dokumente aus der Gründerzeit. Aber ich habe gut zwei Jahre auch in Archiven nach alten Rezepturen, Originalprodukten und sonstigen Unterlagen von damals geforscht. Am meisten freue ich mich, dass noch viele der alten Etiketten gut erhalten sind. Damit wird jede Seifenpackung zu einem Stück Zeitgeschichte.“

Weitere Produkte – vor allem Eau de Parfums – sollen bald folgen.

Dies wird Touristen und auch den Dresdnern gleichermaßen gefallen. Auffallend sind die damals schon zwei- bis dreisprachigen Labels. Die aufwändig produzierten Seifen tragen eine filigrane Prägung mit der Dresdner Frauenkirche. In ausgewählten Geschäften in Dresden werden die Produkte von „Louis Jumpelt“ ab Juli 2016 nach knapp sechs Jahrzehnten wieder verkauft. Eine sächsische Tradition blüht erneut auf.

www.louis-jumpelt.de

Belegexemplare/links bitte an kontakt@louis-jumpelt.de
Weitere Bildmaterial kann angefordert werden unter kontakt@louis-jumpelt.de

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1380479

Erstellt von an 15 Jul 2016. geschrieben in Bilder, Mode/Fashion. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de