Home » Sport/Fitness » Rheinische Post: DFB-Vizepräsident Frymuth: „Man kann sich nur schämen“

Rheinische Post: DFB-Vizepräsident Frymuth: „Man kann sich nur schämen“





Peter Frymuth, Vizepräsident des Deutschen
Fußball-Bundes (DFB), findet deutliche Worte nach dem Eklat von Prag.
„Man kann sich für die Ereignisse nur schämen“, sagte er der in
Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). „Ich bin
immer vorsichtig, Menschen vorschnell in eine politische Ecke zu
stellen. Aber in diesem Fall haben sich die Leute durch ihre Taten
selbst disqualifiziert und ihre rechtsradikale Gesinnung zu erkennen
gegeben.“ Man könne als Verband die Ereignisse nur zutiefst
verurteilen. Es gehe jetzt darum, Lösungen zu finden, um derartigem
Klientel nicht weiter eine Bühne zu bieten.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1525795

Erstellt von an 3 Sep 2017. geschrieben in Sport/Fitness. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de